Ein ganzes Dorf feiert

40 Jahre Landjugend Moosen - ein geniales 2-Tage-Fest

1 von 110
2 von 110
3 von 110
4 von 110
5 von 110
6 von 110
7 von 110
8 von 110

Zwei Tage Party, zwei Tage beste Stimmung, zwei Tage Gemeinsamkeit und Zusammenhalt von Jung und Alt

Moosen - Mit einer Volksfest-Warmup Party mit der genialen Musik der Band Scheeomnei starteten die Feierlichkeiten. Jung und Alt kamen ins Festzelt am Sportplatz des SC Moosen, um gemeinsam ein paar schöne Stunden zu verbringen. Die Musik war so laut, dass man sie sogar noch in Taufkirchen hörte, aber das tat der Gaudi keinen Abbruch.

Am darauffolgenden Festsonntag trafen sich alle, darunter auch die Mitglieder der Ortsvereine sowie der umliegenden Landjugend-Gruppen und der Burschen- und Madl-Vereine, nicht wenige davon noch etwas müde vom Vortag, wieder im Festzelt zum gemeinsamen Weißwurstfrühstück. Danach ging es zum Festgottesdienst zum SCM-Vereinsheim, wo der vergangenen 40 Jahre gedacht wurde. Der Moosener KLJB-Chef Lucas Henning erinnerte dabei an die einjährige Vorbereitungszeit, bei der das ganze Dorf hinter der Landjugend gestanden sei und sie unterstützt habe.  

Landjugendpfarrer Alois Emslander traf genau den Nerv der Jungen. Er dankte ebenso wie Bürgermeister Franz Hofstetter und Landrat Martin Bayerstorfer den "Gründervätern", für die sogar ein eigenes Taferl gebastelt wurde, aber auch den Gründungsmüttern und deren Gefolge. Sie hätten über die vier Jahrzehnte den Geist der Landjugend  mit unterschiedlichen Aktivitäten und Treffen, über Höhen und Tiefen, aufrecht erhalten.

Musikalisch wurde der rhythmische Gottesdienst von der Blaskapelle Moosen unter Leitung von John Schirmbeck und dem Kirchenchor gestaltet, darunter befand sich auch das ein oder andere ehemalige KLJB-Mitglied. Schön war, dass es sich vor allem die Jungen auf der Wiese gemütlich machten und fast schon Festival-Stimmung bei herrlich sonnigem Wetter herrschte. Etwas störend fanden einige Gottesdienstbesucher, dass einige Burschen während der Messe zum Wasserlassen an den nahen Bach gingen oder Burschen und Mädels lieber mit dem Handy spielten, statt der Feier zu folgen.

Dafür waren sie beim anschließenden Festumzug durch das Dorf und bei der darauffolgenden Party im Festzelt mit der wunderbar aufspielenden Band i-Düpferl wieder voll dabei. til

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Bekifft in Dorfen unterwegs
Bekifft in Dorfen unterwegs
Dorfener Fußballnachwuchs in der Allianzarena
Dorfener Fußballnachwuchs in der Allianzarena
Hakenkreuz in Motorhaube von Pkw eingeritzt
Hakenkreuz in Motorhaube von Pkw eingeritzt
16 Kinder feierten am Vatertag in Buchbach ihre Erstkommunion
16 Kinder feierten am Vatertag in Buchbach ihre Erstkommunion

Kommentare