Bildung

79 Jahre pädagogisches Wissen verabschiedet

+
Bei der Verabschiedung (v.l.): Christoph Puschmann, Hans-Rudolf Suhre, Elfriede Illner, Angela Ernstberger, Ursula Kopplinger und Josef Hofstetter

Es sei ein „denkwürdiger Augenblick in der Geschichte der Mittelschule“, meinte Rektor Josef Hofstetter (Foto r.). Denn es würden 79 Jahre pädagogisches Wissen verabschiedet. Beide würden eine große Lücke hinterlassen.

Schulrätin Ursula Kopplinger würdigte Angela Ernstbergers (3. und 2.v.r.) Leistungen. 1979 habe sie ihren Dienst in Taufkirchen begonnen. Sie habe mit Steno, Kurzschrift und Maschinenschreiben Fächer unterrichtet, die einem großen Wandel unterworfen waren. Diesen Veränderungen passte sie ihren Unterricht sehr gut an und trug maßgebend an diesen Wandlungen in der Schule bei. Schulamtsdirektor Hans-Rudolf Suhre (2.v.l.) übernahm die Würdigung Elfriede Illners (MItte). Sie sei seit 1972 Lehrerin. Eine Lehrerpersönlichkeit, die auch verstanden habe, ihnen Grenzen zu setzen, was heute nicht alle mehr können. Ihre Fachbereiche waren Handarbeit und Hauswirtschaft sowie Ernährung und Gestaltung, heute WTG. Als Fachbetreuerin habe sie sich für ihre Kollegen eingesetzt und hinter ihnen gestanden. 2. Bürgermeister Christoph Puschmann (l.) lobte Ernstberger künsterlisches Talent. Sie habe die Schule stilvoll nach außen präsentiert, durch die Gestaltung des Schulhauses. Gerne denke er noch an Illners schmackhafte Kürbissuppe, die sie bei diversen Schulfesten beigesteuert habe. Beide hätten die Schule zum Wohlfühlraum gemacht.Den „Ernstberger-Service“ erwähnte Rektor Hofstetter noch. Denn für Ernstberger sei es selbstverständlich gewesen, ihre Unterrichtsvorbe- reitungen und ihr Wissen an ihre Kollegen weiterzugeben. Durch enorme Wandelbarkeit in ihren Fächern, ebenso wie bei diversen Auslagerungen und Umzügen habe sich Illner ausgezeichnet, die sie klaglos hingenommen habe. Auch an ihr „Quali-Essen“ erinnerte er, zu denen sie früher die Junglehrer einlud. Beide Fachlehrinnen dankten und allen Kollegen, insbesondere ihrem ehemaligen Chef Alex Bachmaier. Danach wurden die zwei noch im Studio 1 Vils-TV mit der Quiz-Event-Show „79 gewinnt“ überrascht, die einige Kollegen multimedial vorbereitet hatten. til

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Basketballer des TSV Dorfen souveräner Meister
Basketballer des TSV Dorfen souveräner Meister
s‘Kino Dorfen zeigt: Trautmann und Ralph reichts 2
s‘Kino Dorfen zeigt: Trautmann und Ralph reichts 2

Kommentare