Hoffen auf 2022

Jetzt auch Aus für Dorfener Wiesn

Corona bremst Dorfens Volksfestwirt Patrick Schmidt erneut aus. Er hofft nun auf 2022.
+
Corona bremst Dorfens Volksfestwirt Patrick Schmidt erneut aus. Er hofft nun auf 2022.

Hintergrund der Entscheidung im Gremium war die noch bis 4. Juli geltende 13. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

Dorfen – Oktoberfest München, Erdinger Herbstfest, Taufkirchen, Isen und andere große und kleinere Volksfeste sind bereits abgesagt. Nun auch das Aus für die Dorfener Wiesn. Der Haupt- und Finanzausschuss des Stadtrates hat in seiner Juni-Sitzung beschlossen das Dorfener Volksfest 2021 nicht stattfinden zu lassen.

Angesichts der Corona-Einschränkungen war dies freilich keine Überraschung. Hintergrund der Entscheidung im Gremium war die noch bis 4. Juli geltende 13. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung. Danach sind aktuell landesweit öffentliche Festivitäten untersagt.

Welche Regelungen nach dem 4. Juli gelten, könne man derzeit noch nicht absehen, so Bürgermeister Heinz Grundner. Aufgrund der sich daraus ergebenden organisatorischen Probleme und Risiken waren sich Stadtchef, Ausschussmitglieder, Stadtverwaltung und Volksfestreferent Günther Drobiltisch sowie auch der Landshuter Festwirt Patrick Schmidt und weitere beteiligte Personen bereits im Vorfeld zum Vorgehen einig. Es wurde dem zuständigen Entscheidungsgremium Haupt- und Finanzausschuss empfohlen, eine Absage zu beschließen.

„Die Entscheidung für die Absage unseres beliebten Volksfestes ist uns nicht leichtgefallen, wir haben sie nur schweren Herzens getroffen“, betonte Grundner. „Es war jedoch wichtig, die Entscheidung nicht weiter raus zu zögern, sondern jetzt Klarheit für alle Beteiligten zu schaffen.

Auf Nachfrage unseres Anzeigenblattes sagte der nun zum zweiten Mal verhinderte Festwirt Schmidt: „I hob bis zum Schluss g‘hofft, dass es vielleicht doch irgendwie geht. Aber es is halt aktuell ned möglich“. Und wenn, dann wäre es im Juli „zu spät gewesen das Fest vorzubereiten“. Schmidt wäre auch Festwirt auf der Landshuter Dult, da falle eine Entscheidung am 4. Juli.

Der Landshuter Festwirt hätte ein paar Veränderungen in Dorfen geplant gehabt. So wäre über dem Biergarten am Eingang noch eine Galerie gebaut worden. Das Weißbierkarussell mit einer Bar drumherum wäre seitlich am südlichen Eingang platziert worden und die Bühne an die nördliche Stirnseite der Halle.

Trotz des erneuten, corona-bedingten Ausfalls der Wiesn wird die Vergabe des Festes für 2022 neu ausgeschrieben. Schmidt dazu: „I bin wieder dabei. Irgendwann werd i es schaffa, dass i Dorfner Festwirt bin“. Und übrigens, die Dorfener Brauereien seien von Anfang an als Festbierlieferanten „g‘setzt g‘wesen“. Alle Beteiligten freuen sich nun auf 2022, wenn es dann nach zwei Jahren Wiesn-Abstinenz hoffentlich an der Isen wieder heißt „O‘zapf is!“. - we

Auch interessant:

Meistgelesen

Die schnellsten Skifahrer von Dorfen
Dorfen
Die schnellsten Skifahrer von Dorfen
Die schnellsten Skifahrer von Dorfen
Bewaffneter Raubüberfall auf Netto-Markt in Dorfen
Bewaffneter Raubüberfall auf Netto-Markt in Dorfen
Bildband des "Isengau-Malers" aus Buchbach Lenz Rott
Dorfen
Bildband des "Isengau-Malers" aus Buchbach Lenz Rott
Bildband des "Isengau-Malers" aus Buchbach Lenz Rott
Gemeinsam is(st) man besser
Dorfen
Gemeinsam is(st) man besser
Gemeinsam is(st) man besser

Kommentare