Eishockey

Jetzt greift Dorfen ein

Eispiraten starten mit zwei Derbys in die Playoffs - am Freitag in Waldkraiburg, am Sonntag in Dorfen.

Dorfen – Am vergangenen Wochenende fanden die ersten Spiele in der Eishockey-Bayernliga-Playoff-Zwischenrunde Gruppe A und B statt. Am Wochenende greifen die Isenstädter in das Geschehen ein, nachdem sie zunächst spielfrei hatten. Ein hartes Ringen um den Einzug in das Halbfinale (die ersten Vier jeder Gruppe rücken auf) zeichnete sich bereits nach den ersten beiden Spielen in der Gruppe B ab. Für die erste Überraschung sorgte der EHC Waldkraiburg, der jetzt am Wochenende zweimal Gegner des ESC ist. Im Heimspiel schossen die Waldstädter den letztjährigen Vizemeister Höchstadter EC mit 9:1 aus der Halle. Zwei Tage später unterlagen sie dann gegen die Mittelfranken 3:2 in Verlängerung. Miesbach führt nach einem 6:5-Penalty-Heimsieg am Freitag gegen Buchloe und einem 5:2-Sieg am Sonntag die Fünfergruppe an. ESC-Trainer Heinz Feilmeier kann sich indes nicht so recht anfreunden mit diesem Modus der Zwischenrunde in zwei Gruppen. Ihm wäre eine Zweiergruppe mit jeweils sieben Mannschaften nach Regionalprinzip und Mitnahme von Bonuspunkten für die ersten vier Mannschaften lieber gewesen. „Die Erfolge der Vorrunde sind jetzt, außer der Teilnahme an der Playoff-Zwischenrunde, beudetungslos geworden, nachdem diese bei Null beginnt“, erklärt Feilmeier. Am Freitagabend wird Verteidiger Lars Bernardt um 19.45 Uhr in Waldkraiburg (Rückspiel am Sonntag, 17 Uhr in Dorfen) wieder mit von der Partie sein. Mindestens zwei Wochen wird es noch dauern, ehe sich Kapitän Andi Attenberger von seiner Ellenbogenverletzung erholt hat. Auch auf Verteidiger Michael Numberger wird man noch einige Wochen verzichten müssen. ESC-Eishockeychef Josef Jung verspricht sich indes von den Spielen gegen Waldkraiburg, Miesbach, Buchloe und Höchstadt nochmals spannenden Eishockeysport. „Man darf sich nur zurück erinnern an die letzte Saison, welche Euphorie beispielsweise die Derbys gegen Waldkraiburg bei den Eishockeyfreunden beider Lager auslösten.“ Bereits beim letzten Derbysieg des ESC an Weihnachten in Waldkraiburg zählte man dort 2.000 Zuschauer.

Meistgelesen

Ana Schuster ist wieder zuhause
Dorfen
Ana Schuster ist wieder zuhause
Ana Schuster ist wieder zuhause
Oldtimerfreunde des Stopselclubs Thann feierten 20-Jähriges
Dorfen
Oldtimerfreunde des Stopselclubs Thann feierten 20-Jähriges
Oldtimerfreunde des Stopselclubs Thann feierten 20-Jähriges
Rettungswagen der BRK Bereitschaft Haag strahlt in neuem Glanz
Dorfen
Rettungswagen der BRK Bereitschaft Haag strahlt in neuem Glanz
Rettungswagen der BRK Bereitschaft Haag strahlt in neuem Glanz
Neue Gurte für Dorfener Karateka
Dorfen
Neue Gurte für Dorfener Karateka
Neue Gurte für Dorfener Karateka

Kommentare