Veranstaltungs-Tipp

Kabarettist Stefan Kröll zu Gast im Gasthof Klement in Isen

+
Stefan Kröll

Isen – Im Gasthof Klement können die Besucher neben vorzüglicher Küche immer wieder wahre Kabarett & Konzerthighlights genießen und das in einem kleinen intimen Rahmen. 

Diesmal zu Gast: Kabarettist Stefan Kröll. Nach seinem ausverkauften Gastspiel im Herbst 2018 kommt Stefan Kröll gern wieder nach Isen in den Gasthof Klement und präsentiert sein aktuelles Programm Goldrausch 2.0. Zum Künstler: Der Kabarettist aus Oberbayern wandelt gern durch Irrungen und Wirrungen nicht nur bayerischer Geschichte, belebt Mythen, analysiert Sagen und deckt dabei überraschende Querverbindungen auf. Nach seiner Entdeckerreise durch die Gruam Bayern hat ihn der „Goldrausch 2.0“ in den Bann gezogen: die Suche nach dem schnellen Glück per Mausklick… Der Zwang zur Selbstoptimierung für mehr Glanz, Erfolg und Aufmerksamkeit. Gar gemütlich mutet sich da das einstige Goldschürfen in Alaska oder Mexiko an. Und doch offenbart die Gier nach Ruhm und Reichtum viele Parallelen, verbindet die Azteken erstaunlich viel mit dem Oberpfälzer. Zumindest in den so spannenden wie skurrilen Geschichten, die Stefan Kröll für sein Publikum ausgegraben, recherchiert, neu interpretiert und um kuriose Hintergründe ausgeschmückt hat. 

Stefan Kröll tritt auf am Donnerstag, 10. September, im Gasthof Klement in Isen. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass um 18 Uhr mit Bewirtung. Kartenvorverkauf: Für diesen Auftritt sind die Tickets im Freien Verkauf als Einzeltickets erhältlich. Die Tickets gibt es bei Kulturpunkt Isen, bei Schuh Fischer in Isen, dem Edeka Eichner in Isen und St. Wolfgang, bei Foto Flamm in Haag, dem Intelligenzblatt Dorfen und im Reisebüro Kuliga in Dorfen sowie an allen Filialen der Sparkasse Wasserburg, an allen Vorverkaufsstellen von CTS Eventim, München Ticket, Inn-Salzach-Ticket und Ticket Scharf, telefonisch unter (0 89) 54 81 81 81 bzw. Tel. (0 18 05) 72 36 36 oder Tel. (0 86 52) 23 25 und im Internet unter www.eventim.de, www.muenchenticket.de, www.inn-salzach-ticket.de und www. ticketscharf.de. Die Besucher müssen einen Mundnasenschutz tragen – dieser darf am Platz abgenommen werden. Außerdem müssen die Besucher ihre Kontaktdaten bekanntgeben.   - Stefan Panhauser

Auch interessant:

Meistgelesen

Hans Prockl auf der Suche nach Zeitzeugen
Hans Prockl auf der Suche nach Zeitzeugen

Kommentare