Historisches Filmdrama und starke Hauptkaraktere

Kinocafé Taufkirchen zeigt: Die dunkelste Stunde & Three Billboards Outsinde Ebbing

+
Von einem Hauptverdächtigen fehlt jede Spur, Mildred bezweifelt die Arbeit der Polizei.

Oscarprämierte Schauspieler bieten ganz großes Kino.

Die dunkelste Stunde: (bis 21. März): Gary Oldman brilliert als britischer Premierministers Winston Churchill, der Großbritannien durch die dunkelste Stunde, den Zweiten Weltkrieg, führt. Erst wenige Tage im Amt, steht der neue britische Premierminister als Nachfolger von Neville Chamberlain 1940 vor einer Mammutaufgabe. Die gegnerische Streitmacht stürmt West-Europa, die Niederlage gegen Nazi-Deutschland ist beinahe besiegelt – also steht Winston Churchill unter Druck, einen Frieden mit Adolf Hitler zu verhandeln, der Großbritannien zu einer Marionette des Dritten Reiches machen würde. Three Billboards Outside Ebbing, Missouri (bis 28. März): Beißende Gesellschaftssatire über das US-Amerika von heute Die Tochter von Mildred Hayes wurde vor Monaten ganz in der Nähe ihres Zuhauses vergewaltigt und ermordet, aber noch immer tut sich in dem Fall nichts. Von einem Hauptverdächtigen fehlt jedenfalls noch jede Spur und so langsam glaubt Mildred, dass die örtliche Polizei einfach ihre Arbeit nicht richtig macht. Und ganz anders als ihr Sohn Robbie, der einfach nur sein Leben weiterleben möchte, kann sie das nicht akzeptieren. Darum lässt sie eines Tages an der Straße, die in ihren Heimatort Ebbing, Missouri führt, drei Werbetafeln mit provokanten Sprüchen aufstellen, die sich an Polizeichef William Willoughby richten. Klar, dass die Situation nicht lange friedlich bleibt. Als sich dann noch Officer Dixon einmischt, ein unreifes und gewalttätiges Muttersöhnchen, eskaliert die Lage. Foto: s‘Kino

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Einweihung, Gaudi-Triathlon und Tag der offenen Tür
Einweihung, Gaudi-Triathlon und Tag der offenen Tür
Spatenstich für Hagebaumarkt Dorfen
Spatenstich für Hagebaumarkt Dorfen
Auf zum Isener Volksfest!
Auf zum Isener Volksfest!
Warnung vor betrügerischem Vorgehen
Warnung vor betrügerischem Vorgehen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.