Einfallsreich

Wie Kitas des Katholischen Kita-Verbunds Haag der Krise begegnen

+
Basteln remote in Coronazeiten  (Symbolbild)

Haag - Aufgrund der Corona-Pandemie dürfen die Kindertagesstätten in Bayern derzeit nur sehr eingeschränkt betreten werden. Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind trotzdem aktiv. In den Einrichtungen des Katholischen Kita-Verbunds Haag in Oberbayern bereitet man sich bereits intensiv auf die Wiederöffnung vor.

Die vier Kindertagesstätten des Katholischen Kita-Verbunds Haag in Oberbayern stehen unter der personellen und wirtschaftlichen Verantwortung von Verwaltungsleiterin Sabine Materna, die den Träger des Verbunds vertritt. „Wir nutzen die besonderen Umstände effektiv, um unsere Einrichtungen auf die Wiederöffnung vorzubereiten“, berichtet Frau Materna.

In allen Kindertageseinrichtungen des Katholischen Kita-Verbunds Haag in Oberbayern sind ständig zwei Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter anwesend, während die übrigen zu Hause an verschiedensten Projekten arbeiten. Beispielsweise werden die Konzeptionen der Häuser neu geschrieben oder überarbeitet sowie Spiel- und Lernideen entwickelt, online diskutiert und schriftlich festgehalten.

Das Haus für Kinder Arche Noah Haag hat sich etwas Besonderes einfallen lassen: Jeden Tag erstellen die Erzieherinnen und Erzieher kurze Videos für die Kinder. Sie sehen zum Beispiel, wie der Garten der Kita umgestaltet wird und was dort blüht und gedeiht. Auch singen die Erzieherinnen und Erzieher Lieder für die Kinder oder basteln „mit ihnen“ per Video. Die Eltern seien begeistert, so die Kita-Leitung.

In der Kindertagesstätte Mariä Himmelfahrt Kirchdorf werden neue Geschichten für die Portfolios der Kinder geschrieben. Außerdem werden Gruppenräume umgestaltet. Zum Osterfest hat jede Gruppe für ihre Kinder eine Geschenkkarte und eine Überraschung gebastelt.

Auch das Personal der Kindertagesstätte St. Agatha Maitenbeth hat Osterkarten fabriziert und sie gemeinsam mit einem kleinen Spiel oder einem Mandala an die Familien verschickt, deren Kinder die Kita zurzeit nicht besuchen dürfen.

Im Kinderhaus St. Korbinian Rechtmehring wird die Zeit genutzt, um den Umzug in das Neubaugebäude abzuschließen, das am 24. Mai 2020 feierlich eingeweiht werden soll. Eine Kinderbücherei ist fast fertig, und im Garten arbeiten derzeit Landschaftsgärtner.

In schwierigen Zeiten sollte niemand Glaube und Hoffnung verlieren, weiß Pfarrer Pawel Idkowiak aus Haag. Er will mit einer Videobotschaft allen Kindern und Eltern Frohe Ostern wünschen. „Ich bete für alle Betroffenen in dieser Krise“, so der Pfarrer.

Über den Katholischen Kita-Verbund Haag in Oberbayern

Der Katholische Kita-Verbund Haag in Oberbayern gehört zur Kirchenstiftung Mariä Himmelfahrt Haag in Oberbayern und ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts. Im Verbund sind die katholischen Kindertageseinrichtungen in Haag in Oberbayern, Kirchdorf, Maitenbeth und Rechtmehring. In den Einrichtungen sind aktuell 446 Kinder angemeldet, mit insgesamt 94 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Mehr Informationen finden Sie im Web unter: www.katholischer-kita-verbund-haag.de  - Maria Wittmann

Auch interessant:

Meistgelesen

Schlussziehung der Weihnachtstombola des Rotary Clubs Dorfen
Schlussziehung der Weihnachtstombola des Rotary Clubs Dorfen
Rodscha aus Kambodscha & Tom Palme im Jakobmayr in Dorfen
Rodscha aus Kambodscha & Tom Palme im Jakobmayr in Dorfen
Dorfener SPD stellt Bürgermeisterkandidatin
Dorfener SPD stellt Bürgermeisterkandidatin
Tag der Offenen Tür am 10. August
Tag der Offenen Tür am 10. August

Kommentare