Hilfe für Bedürftige

Kreative Hilfe und Unterstützung in Dorfen, Isen, Lendorf und Taufkirchen 

+
Symbolbild

Dorfen - Die Dorfener Tafel will ihren Kunden vorübergehend einen Lieferdienst anbieten. Nachdem der reguläre Tafelbetrieb vor zwei Wochen eingestellt werden musste, soll nun eine eingeschränkte Notversorgung eingerichtet werden. Mit Unterstützung von jungen, freiwilligen Helfern soll für die Dauer der Infektionskrise ein Lieferdienst für Tafelkunden auf die Beine gestellt werden. Dazu bitten wir die Tafelberechtigten, sich bei der Nachbarschaftshilfe Dorfen telefonisch unter (0 80 81) 9 57 72 60 oder per E-Mail: info@nachbarschaftshilfe-dorfen.de zu melden, um den Lieferdienst anzufordern, bitte gegebenenfalls auf den Anrufbeantworter sprechen und die eigene Telefonnummer angeben, die NBH ruft zurück.

Auf dem selben Weg können sich nach wie vor Mitmenschen zum Einkaufs- und Besorgungsdienst anmelden, die zur Risikogruppe gehören, also älter als 65 Jahre sind, die in Quarantäne oder krank sind, oder die eine Vorerkrankung haben, und keine Verwandten, Freunde oder Nachbarn haben, die für sie einkaufen gehen oder Besorgungen machen.

Taufkirchen - Circa seit 10. März schließen immer mehr Tafeln in Deutschland, auch viele bayerische. Im direkten Umfeld sind die Tafeln in Landshut und Vilsbiburg bereits geschlossen. Die Gründe hierfür sind vielfältig, nachvollziehbar und mehr als verständlich. Am 17. und 24. März hat die Taufkirchener Tafel ihre Ausgaben ins Freie verlegt und so den Kontakt zwischen den Mitarbeiter*innen, aber auch zu den Kunden auf ein absolutes Minimum reduziert. Auf unserer Website www.taufkirchener-tafel.de informieren wir tagesaktuell, teilweise mehrfach am Tag, über unsere derzeitige Situation und werfen einen optimistischen Blick auf den jeweils nächsten Ausgabetermin - die Verbreitung des Corona-Virus im Landkreis wird hier leider ein maßgebliches Wort mitreden. Die Organisatoren hoffen, dass die meisten Fragen mit diesen Informationen beantwortet werden können.

Isen/Lengdorf - Die Nachbarschaftshilfe Isen-Lengdorf-Pemmering möchte darauf hinweisen, dass sie die Mitmenschen im Pfarrverband weiter gerne unterstützt und nicht allein lässt in der Corona-Krise. Gerade Senioren, die zur Risikogruppe zählen oder Menschen die einer Quarantänemaßnahme unterliegen, unterstützt und versorgt  gerne mit Lebensmittel und Medikamenten. Anruf genügt und wir sind zur Stelle. Für alle, die sonst Fragen haben, Sorgen oder Zuspruch benötigen, bitte einfach melden, vieles kann auch telefonisch beantwortet werden, wir lassen Sie nicht allein. Patrizia Brambring Tel. (0 80 83) 85 29 oder (0175) 2 18 56 06.  - ig

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Sissi Schätz bleibt Bürgermeisterin in Haag
Sissi Schätz bleibt Bürgermeisterin in Haag
Corona-Virus erster Todesfall im Landkreis Erding 
Corona-Virus erster Todesfall im Landkreis Erding 
Zwei Todesfälle und vier neue bestätigte Corona-Fälle im Landkreis Mühldorf
Zwei Todesfälle und vier neue bestätigte Corona-Fälle im Landkreis Mühldorf
Kreative Hilfe und Unterstützung in Dorfen, Isen, Lendorf und Taufkirchen 
Kreative Hilfe und Unterstützung in Dorfen, Isen, Lendorf und Taufkirchen 

Kommentare