1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Dorfen

Kunstrausch im März

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Birgit Lang

Kommentare

Vier Musiker stehen auf einem blau beleuchteten schwarzen Vorhang auf einer Bühne
Quadro Nuevo sorgt für spitzenmäßige Musik im Dorfener Jakobmayer © Jakobmayer

Unterschiedlichste Künstler und Band gasierten im Dorfener Jakobmayer. Jetzt schon Tickets sicher 

Dorfen – Alle, die nach Kultur und guter Laune lechzen, sind beim Jakobmayer bestens aufgehoben. Tolle Künstler mit abwechslungsreichen Programmen warten im März auf ein gewogenes Publikum im möglichst ausverkauften Saal. Nur einige sind hier genannt.

Christian Maier lädt am Samstag, 19. März, um 20 Uhr zur Sondervorstellung. Bayernweit bekannt als „da Huawa“ des bayerischen Kulttrios „Da Huawa, da Meier und I“, startete der Liedermacher letztes Jahr erfolgreich seine Solo-Karriere und kann jetzt endlich wieder die Bühnen Bayerns und Österreichs erobern.

Dreiviertelblut gilt fast schon als Stammgast im Dorfener Kulturzentrum. Am Sonntag, 20. März, um 19 Uhr sorgt Dreiviertelblut „Live“ mit vielen neuen Stücken, garniert mit bekannten Ohrwürmern und einer erstaunlichen Tanzbarkeit.Gerd Baumanns Kompositionen beflügeln Sebastian Horns krude Geschichten über Leben und Tod und das, was dazwischen liegt. Was als Ganzes dabei entsteht, könnte man am besten als „Phantastischer Realismus” bezeichnen.

Am Freitag, 25. März, spielen Felix Kramer & Band ab 20 Uhr im Jakobmayer-Saal. Nach einer rasanten Karriere in der klassischen Musik, die ihm zahlreiche Preise internationaler Wettbewerbe eingebracht hatte, hat der junge Wiener Texter, Komponist und Musiker Felix Kramer vor knapp zwei Jahren ebendiese (mehrheitlich) an den Nagel gehängt. Mit seinen eigenen Kompositionen in ausgefeilten Arrangements samt einzigartigen Texten macht Felix Kramer seitdem im gesamten deutschen Sprachraum von sich reden.

Ulan & Bator, Deutschlands feinste Absurdisten sind zurück. Am Samstag, 26. März, um 20 Uhr sind sie mit ihrem neuen Programm Zukunst in Dorfen. Dabei perlen aus den bunten Strickmützen der Beiden irrwitzige Ideen: seien es Pina Bausch-tanzende Fabrikarbeiter, ein mutierter Käse, der Bleiberecht verlangt oder der zur psychedelischen Achterbahnfahrt geratene Arbeitstag im Großraumbüro - was andere nicht einmal in Worte fassen können, spielen die anders gestrickten Kabarettisten in wahnwitzige Szenen.

Die mediterrane Leichtigkeit des Seins war immer schon prägend für die Instrumental-Kunst von Quadro Nuevo: Italienische Tangos, französische Valse, ägäische Mythen-Melodien, waghalsige Fahrtenlieder entlang einer sonnenbeschienenen Küstenstraße, orientalische Grooves, Brazilian Flavour und neapolitanische Gassenhauer dienen als vergnügliche Barke für lustvoll improvisierte Abenteuerfahrten am Sonntag, 27. März, um 19 Uhr kommen sie mit MARE nach Dorfen.

Karten gibt es im Vorverkauf beim Ticket-Treff Dorfen unter Tel. (0 80 81) 13 93. Informationen zu den einzelnen Künstler und zu G-Regeln unter https://www.jakobmayer.de/. jok

Auch interessant

Kommentare