Jagdsaison eröffent

Im Landkreis Erding beginnt die Jagd auf den Rehbock

+
Wildbret als leichte, kalorienarme und gesunde Sommermahlzeit.

Region – Am 1. Mai beginnt auch bei den Jägern im Landkreis Erding die Jagd auf Rehböcke und Schmalrehe. Unter Schmalrehen versteht der Jäger junge Rehe, die im letzten Jahr geboren wurden und in diesem Jahr noch keinen Nachwuchs bekommen werden. Die Jagd auf Böcke und Schmalrehe ist notwendig, um den Bestand so zu regulieren, so dass keine Wildschäden auftreten. 

Mit dem Beginn der Jagd wird auch erstmals wieder hochwertiges Wildfleisch aus der Region angeboten. Vom Rehwildbret gibt es bei uns in der Region viele traditionelle Gerichte. Aber aus Wild lässt sich noch viel mehr machen, nämlich Grillwürste, Sparerips Burger oder Steaks. Wildfleisch gegrillt oder gesmokt ist ein wahrer Geheimtipp für Feinschmecker. Auch Kinder greifen gerne zu diesen „Wilden Burgern“ und anderem „Fast Food“ vom Wild. 

Thomas Schreder vom Kreisjagdverband Erding weist darauf hin, dass Wildbret ein fettarmes und nährstoffreiches Lebensmittel ist, das aus regionaler, ökologischer und nachhaltiger Jagd stammt. Es ist absolut „bio“. Erster Ansprechpartner für den Erwerb von frischen Wildbret ist der Jäger aus der Nachbarschaft. Er hat bereits bei seiner Ausbildung gelernt, auf Hygiene zu achten und nur gesundes und frisches Wildfleisch anzubieten. Auch viele regionale Metzgereien bieten heimisches Wildbret an und auf der Homepage des Bayerischen Jagdverbandes finden sich unter www.wildbret-bayern.de Jäger, die in der Nachbarschaft Wildbret anbieten.   - Franz Streibl

Auch interessant:

Meistgelesen

Vermisstensuche in Isen - 28-Jähriger missbraucht Notruf
Vermisstensuche in Isen - 28-Jähriger missbraucht Notruf
Action und Spannung auf der Rennwiese in Velden
Action und Spannung auf der Rennwiese in Velden
Kraftwerke Haag unterstützen lebenslanges Lernen
Kraftwerke Haag unterstützen lebenslanges Lernen
Was ist eigentlich Flirten und wie geht es richtig?
Was ist eigentlich Flirten und wie geht es richtig?

Kommentare