1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Dorfen

Lesen weiterhin im Aufwind

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Mitarbeiter-Ehrung 2012 Bücherei Taufkirchen
Beim Jahresabschlussessen wurden die vier langjährigen Mitarbeiter Andrea Pupp, Walter Bachmayr, Eva Zehentbauer und Alois Mehlstäubl von Bücherleiterin Brita Schild geehrt © ig

Bücherei Taufkirchen freut sich über steigende Leser- und Ausleihzahlen

Mit den 155 neuen Lesern hat die Bücherei Taufkirchen derzeit 1865 Leser, die über 15.526 Medien verfügen können. Der größte Teil der ausgeliehenen Bücher waren wieder Kinderbücher (16.043). „Durch das Antonlin- Programm der Grundschule sind vor allem Erst- und Zweitklässler sehr fleißig beim Lesen“, sagt Büchereileiterin Brita Schild. Über’s Jahr verteilt kommen immer wieder Kindergartengruppen und Schulklassen zu Führungen und Lesungen. Im August fand im Rahmen des Ferienprogramms die mittlerweile 9. Lesenacht mit Nachtwanderung statt. Zudem gibt es jeden Monat für Kinder ab fünf Jahren eine Lesestunde. Im Rahmen der bundesweiten Bibliothekswoche war im Oktober Peter B. Heim mit einer sehr schönen Lesung, untermalt von Peter Hackel an der Gitarre, in der Bücherei. Heim ist den Taufkirchenern bestens bekannt, da er jeden Monat die Kolumne auf der 1. Seite des Kompasses schreibt. Bei der Fernleihe ist eine Steigerung auf 78 Ausleihen vor allem für die Facharbeiten am Gymnasium und an der FOS zu vermelden. Kinder kommen wegen den Referaten für die Schule. Im Vorjahr wurden 1540 neue Medien angeschafft und dafür rund 13.400 Euro ausgegeben. „Wir hoffen, dass es uns weiter möglich sein wird, den großen Bedarf an aktuellen Büchern zu befriedigen.“ Alte Bücher werden nach und nach ausgemustert Im Vorjahr waren es 1211 Stück. Die neuesten Bücher werden wegen der großen Nachfrage oft vorbestellt. „Leider können wir noch keine e-Books anbieten, da diese uns den halben Jahresetat kosten würden. Sobald es für kleine Büchereien eine kostengünstige Lösung gibt, sind wir selbstverständlich dabei.“ All diese neuen Medien müssen bearbeitet und eingebunden werden von den 22 ehrenamtlichen Mitarbeiter. Auch Ehrungen für Büchereijubiläen der ehrenamtlichen Mitarbeiter konnten beim Jahresabschlussessen der Bücherei ausgesprochen werden. Andrea Pupp und Walter Bachmayr bringen es auf zehn Jahre, Eva Zehentbauer und Alois Mehlstäubl auf 15 Jahre. (til)

Auch interessant

Kommentare