Wie gewonnen - so zeronnen

Maibaum in Haag gestohlen

+
In der Maibaumwerkstatt werkeln die die Haager Maibaumfreunde am Baum.

Die Feuerwehren Wasserburg, Attel/Rechtmehring und Edling offenbarten sich als Diebe.

Haag – Die Haager Maibaum freunde haben den Maibaum in das Versteck im Zehentstadel gebracht. In der Mai­baum­werkstatt mühten sich die Haager Maibaumfreunde ab, den grob gescheppsten Baum von Rinde zu befreien und in Form zu bringen. 

Bereits am Wochenende wurde das Traditions­­stangerl dann in einer Nacht- und Nebelaktion von Dieben entwendet. Am darauffolgenden Montag lag ­Bürgermeisterin Sissi Schätz bereits am Vormittag ein Bekennerschreiben der Diebe vor. 

In diesem Schreiben outeten sich die Feuerwehren Wasserburg, Attel/Rechtmehring und Edling als Täter des Brauchtumsdiebstahls. Letzte Woche fanden dann auch die ersten Verhandlungen mit Bürgermeisterin Schätz und den Maibaumdieben auf neutralem Boden statt. Das Aufstellen des Maibaums wird dann am 1. Mai ab 11 Uhr erfolgen. aj

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Wildernder Hund verletzt Rehkitz bei Dorfen
Wildernder Hund verletzt Rehkitz bei Dorfen
LBV-Gruppe sucht Kinder für die Naturgruppe – Schnuppern möglich
LBV-Gruppe sucht Kinder für die Naturgruppe – Schnuppern möglich
HIN und WEG Thementouren – vier Rad-Strecken im Haager Land
HIN und WEG Thementouren – vier Rad-Strecken im Haager Land
Wissenswettbewerb der Sparkasse Erding- Dorfen zum Jubiläum "100 Jahre Freistaat Bayern"
Wissenswettbewerb der Sparkasse Erding- Dorfen zum Jubiläum "100 Jahre Freistaat Bayern"

Kommentare