Lappen eingezogen

Mettenheimerin mit 2,5 Promille und zwei Kindern im Auto unterwegs

Die 33-Jährige fiel einem Polizisten durch ihr starken Bremsen und Hupen ohne Grund. Er hielt sie auf und alarmierte seine Kollegen.

Mühldorf - Über eine vermeintlich betrunkene Verkehrsteilnehmerin ging am Donnerstag, 16 .Mai, gegen 13.20 Uhr,bei der Polizeiinspektion Mühldorf eine Mitteilung ein. Die 33-jährige Fahrzeuglenkerin aus dem östlichen Landkreis Mühldorf fiel einem Polizeibeamten der PI Altötting auf, als dieser privat unterwegs war. Aufgrund ihrer auffälligen Fahrweise, starkes Bremsen oder Hupen ohne erkennbaren Grund, entschloss sich der Beamte die Fahrerin anzuhalten.

Beim Eintreffen der Streife der PI Mühldorf konnte festgestellt werden, dass die Fahrerin mit zwei Kindern, einer zehnjährigen Tochter und einem 17 Monate alten Kleinkind unterwegs war. Zudem wurde deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen und deshalb ein freiwilliger Alkoholtest mit der Fahrerin durchgeführt. Aufgrund des Ergebnisses von über 2,5 Promille wurde der 33-jährigen Mettenheimerin die Weiterfahrt untersagt der Führerschein beschlagnahmt und eine Blutentnahme angeordnet. Der sichergestellte Fahrzeugschlüssel wurde an den Ehemann übergeben.

Die Frau muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten und wohl für längere Zeit auf ihre Fahrerlaubnis verzichten.

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Leblose Person auf Standstreifen der A9 bei Anschlussstelle Allershausen
Leblose Person auf Standstreifen der A9 bei Anschlussstelle Allershausen
Klimaschutzmanager für den Landkreis Erding
Klimaschutzmanager für den Landkreis Erding
Volleyball-Turnier mit Tschernobyl-Gästen in Isen
Volleyball-Turnier mit Tschernobyl-Gästen in Isen
Unterschriftensammlung für ein WLAN- und mikrowellenfreies Gymnasium in Dorfen
Unterschriftensammlung für ein WLAN- und mikrowellenfreies Gymnasium in Dorfen

Kommentare