Gospel-Workshop in Buchbach

„Miteinander“ – Gospel, der begeistert

+
Eric Bond, die Münchener Gospelsterne und die Workshopteilnehmer beim Abschlusskonzert in der Buchbacher Pfarrkirche

Freudig, bewegt und begeistert waren die Besucher in der voll besetzten Buchbacher Pfarrkirche. Die Münchner Gospelsterne und über 80 Workshopteilnehmer ließen Musik sprechen

Buchbach – Wer Herzen bewegt, bewegt die Welt. Unter diesem Motto sangen sich die Münchner Gospelsterne unter der Leitung von Eric Bond, ein Verfechter des neuen, zeitgemäßen Gospels in deutscher Sprache, und die Workshopteilnehmer in die Herzen ihrer Zuhörer.Mit dem Buchbacher Workshop, organisiert durch Birgit Gleixner und Anita Greimel, konnten sich alle sangesfreudigen Personen rund um Buchbach beteiligen und so waren es am Schluß über 80 Personen und die Mitglieder der Gospelsterne, die dem Ruf gefolgt waren. Mit einer ihm eigenen Begeisterungsfähigkeit brachte Eric Bond, seine Begleiter und die Solisten Birgit Gleixner, Sonja Freund, Peter Biegler mit Pianist Klaus Reichardt und am Cachon, der zehnjährigenjährigen Fabian Huber aus Dorfen, die Teilnehmer mit dieser Art der religiösen Musik sofort in Stimmung.Eric Bond hatte mit 17 Jahren eine Vision, die er nicht zu deuten wusste. Er stand mit vielen weißen Menschen in einem Raum und sie sangen Lieder in einer Sprache, die er nicht verstand. Eric Bond, geboren in Toledo/Ohio, kam 1984 nach München. Dort begleitete er musikalisch zusammen mit seinem Bruder und der Band „Bond Brothers“ 130 Late-Night-Shows mit Thomas Gottschalk. Seit 15 Jahren arbeitet Eric Bond als Komponist und Produzent deutschsprachiger, christlicher Popularmusik. Die deutschen Texte stammen überwiegend von der Theologin Jutta Hager. Mit seinen Titeln „Ihr sollt ein Segen sein“ und „Gott ist da“ gewann er 2005 und 2006 den Gospel-Award. Seit 2013 ist Eric Bond Botschafter der Albert-Schweitzer-Kinderdörfer. In den Kinderdorfhäusern, Kleinheimen und Erziehungsstellen des Albert-Schweitzer-Verbandes der Kinderdörfer und Familienwerke leben vom Schicksal schwer betroffene Kinder und Jugendliche, die aus den unterschiedlichsten Gründen nicht bei ihren Eltern aufwachsen können. Für diese Kinder und Jugendlichen hat Eric Bond das Albert-Schweitzer-Kinderdorflied „Wieder lachen lernen“ komponiert (Text Jutta Hager). Dieses Lied wird derzeit mit Eric Bonds Kinderchor „Gospelsternchen“ produziert. Geplant sind bundesweite Mitmach- und Mitsingaktionen für Kinder nach dem Motto „Kinder singen für Kinder in Not“. In Buchbach übten die Workshopteilnehmer drei Tage lang im Buchbacher Pfarrheim intensiv die Stücke, die Technik, die Choreographie und das Feeling für diese Musik ein, ehe sie mit 128 Teilnehmern am Sonntag-Nachmittag im Abschlußkonzert in der Buchbacher Pfarrkirche das Erlernte zum Besten gaben. Getragen von der Begeisterungsfähigkeit und Emotionalität des Chorleiters Eric Bond, sprang diese Leichtigkeit nicht nur auf die Workshopteilnehmer, sondern auch auf das gesamte Publikum über, das letztlich selbst in den Bann der Gospels gezogen wurde, mit dieser Art, der Freude, Unbekümmertheit und dem Mitreißen und Mitnehmen aller, die Freude am Singen und religiösem Leben haben.In dem Abschlußkonzert fanden aber auch die christliche Botschaft mit Gebeten und Kurzansprachen, ihren Ausdruck. So es war es für viele in einem religiösen Umfeld Balsam für die Seele. Pfarrer Herbert Aneder begrüßte den Chor mit den Worten, dass mitten im Sommer in Buchbach ein Stern, ja Gospelstern, aufgeht und bat sie zum Schluss, wieder einmal zu kommen und Buchbach mit Leben zu erwecken, ehe der Chor nach mehreren Zugaben und begeistertem Beifall singend und tanzend mit dem Stück „Miteinander“ die Pfarrkirche verließ, draußen im Spalier die zahlreichen Besucher verabschiedete und über den ganzen Kirch- und Marktplatz hörbar war. Eine tolle Stimmung, gerade bei den Stücken „Amen“, „Ihr sollt ein Segen sein“ und „Oh happy day“. Ja, spätestens hier wurden bei einigen Erinnerungen an Whoopi Goldberg und den Kultfilm „Sister Act“ wach. fr

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Mobilität für Migranten
Mobilität für Migranten
Erfolgreich Berufsschule absolviert
Erfolgreich Berufsschule absolviert

Kommentare