1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Dorfen

Moosener Heimbewohner und Grundschüler pflanzen eine Blumenwiese am Dorfplatz

Erstellt:

Kommentare

null
Bürgermeister Franz Hofstetter freute sich über das Engagement der Moosener Grundschüler. © til

Moosen – Schon lange war es immer wieder im Gespräch, jetzt wurde es umgesetzt: Die Blühwiese am Moosener Dorfplatz. Bürgermeister Franz Hof­stetter gab den Auftrag an Gemeindegärtner Bernd Prang die Fläche mit autochtonen Samen zu bepflanzen. Petra Levin-Gerland, Leiterin der Villa Moosen, stellte den Kontakt zu Schule, Kinderhaus und Gemeinde her, um eine schöne Gemeinschaftsaktion daraus zu machen, bei der Jung und Alt mithalfen. Was Bürgermeister Hofstetter begeisterte. 

null
Heimleiterin Petra Levin-Gerland (rote Jacke) half einigen Heimbewohnern beim Sähen von Blumensamen am Moosener Dorfplatz © til

So kamen trotz Nieselwetters die Schüler und insgesamt 15 Bewohner des Seniorenheimes, zwei Drittel davon im Rollstuhl, mit Angehörigen und Betreuern, um nochmals symbolisch etwas Samen zu sähen. Die Kinder durften mit viel Elan das Saatgut im Boden verdichten, also festtrampeln, und mit Hofstetter einige heimische Blühpflanzen dazwischen einbuddeln. Die Schüler trugen noch ein Lied vor, und rätselten mit dem Bürgermeister und dem Gemeindegärtner, welche Pflanzen sie gerade am Dorfplatz eingesetzt hatten. Als der Regen einsetzte, flüchteten sie zurück in die Schule. Die Senioren suchten mit ihren Betreuern und den vielen Freiwilligen unter dem Vordach des Feuerwehrgerätehauses Schutz. Eigentlich wollten sie im Bauernmarkt noch eine kleine Brotzeit einnehmen. Weil aber kein Biergartenwetter war und die vielen Rolli-Fahrer nicht in den Pavillon passten, ließen sie es sich kurzerhand draußen schmecken.  - til

Auch interessant

Kommentare