Rotary Club Dorfen

Neues vom Rotary Club Dorfen

+
Die neue Vorstandschaft des Rotary Club Dorfen (v.l.) Willy Neupärtl, Martin Greimel, Corinna Joswig-Hofmeister, Präsident Eberhard Wildgrube, Michaela Meister, Ferdinand Zilcher, Jürgen Holz und Dirk Anders (nicht im Bild Monika Hagl, Hermann Simmerl)

Führungswechsel beim Rotary Club Dorfen. Schon zum zweiten Mal übernimmt Eberhard Wildgrube die Verantwortung

Dorfen – Turnusgemäß wechselt zur Jahresmitte beim Rotary-Club Dorfen die Führung. So wurde bei einer Feier im Gasthaus Wailtl der bisherige Präsident Willy Neupärtl verabschiedet und gleichzeitig die Verantwortung an Eberhard Wildgrube weitergegeben, der dieses Amt bereits zum zweiten Male übernimmt.Bei seiner Antrittsrede dankte der neue Präsident zunächst seinem Vorgänger für dessen engagierten Einsatz für die Ziele des Clubs und stellte seine Schwerpunkte für das Programm des kommenden Jahres dar. Ein Eckpfeiler für den Club ist die alljährliche Weihnachtstombola, da sie die Haupteinnahmequelle für die geplanten sozialen Aktivitäten ist. Er dankte besonders Jürgen Holz, der dafür wieder die Organisation übernimmt. Weitere bewährte Aktionen sind das Bewerbungstraining für Mittelschüler, der Lesewettbewerb für die Grundschulen und der Einsatz für Polio-Plus und die Nepalhilfe. Ein neuer Schwerpunkt wird im Rahmen des weltweiten Programms „Plants  for the Planet“ gesetzt. Im Frühjahr 2015 werden bei einer Pflanzaktion in Dorfen in Absprache mit der Stadt Bäume gepflanzt. Am 30. April ist unter dem Motto „Tanz in den Mai“ im Jakobmayer Tanzen bis in den Morgen angesagt. Des weiteren soll bei einer Benefizverastaltung, ebenfalls im Jakobmayer, unter Federführung von Ernst Bartmann ein buntes Programm ablaufen. Verschiedene Gruppen bieten Musikdarbietungen, die mit Lesungen gemischt werden. Der Gewinn aus beiden Veranstaltungen soll sozialen Zwecken zugeführt werden. Der Präsident wird unterstützt von den Mitgliedern des Präsidiums: Vizepräsident Martin Greimel, Schatzmeister Willy Neupärtl, Sekretär Ferdinand Zilcher, Clubmeisterin Monika Hagl, Internationaler Dienst Dirk Anders, Berufsdienst Corinna Joswig-Hofmeister, Jugenddienst Michaela Meister, Foundation Jürgen Holz, Öffentlichkeitsarbeit Hermann Simmerl. Der Präsident rief aber auch alle Mitglieder zur Zusammenarbeit auf, dem rotarischen Motto folgend, den Menschen zu dienen und in Notfällen zu helfen. ig

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Mobilität für Migranten
Mobilität für Migranten
Erfolgreich Berufsschule absolviert
Erfolgreich Berufsschule absolviert

Kommentare