9. Neujahrsempfang in Haag

Haag

(aj) – Zum Auftakt des Neujahrsempfangs begrüßte Johann Kürzeder, 2. Vorsitzender des Vereins für Kultur und Brauchtum im Haager Land, die zahlreichenden Vereinsvertreter, die Ärzteschaft, Rektoren der gemeindlichen Grund- und Hauptschule sowie staatlichen Realschule, die Gewerbetreibenden und viele Bürger aus Haag und Umgebung. Flankiert von örtlichen Kaminkehrern übergab Bezirkskaminkehrermeisterin Annemarie Westermaier zu ihrem Ruhestand in Haag einen Reisigbesen, untermalt mit selbstgereimten Versen an ihren Nachfolger Franz Reich und wünschte gemeinsam mit ihm ein glückliches und gesundes neues Jahr. Bürgermeister Hermann Dumbs hob in seiner Ansprache die düsteren Prognosen für 2009 heraus, denen Haag aber auch letztes Jahr schon getrotzt hatte. “Bereits angestoßene Bauvorhaben, wie Neubau des Parkhauses, Sanierung der Grund- und Hauptschule, Sanierung der Löwenbrücke und des Ze- hentstadels, liegen vor uns und fordern unser ganzes Engagement.” Die Belebung des Stadtkerns wäre erste vordringliche Aufgabe für die Zukunft der Marktgemeinde, betonte er und bedankte sich auch bei den vielen Sponsoren der örtlichen Vereine, die zum Teil nicht namentlich genannt werden wollten und immer für unkomplizierte Hilfe und schnelle Unterstützung zu haben seien. Mit je einer Urkunde für besondere Verdienste und einer Haager Krawattennadel wurde die vom aktiven Feuerwehrdienst ausgeschiedenen Mitglieder der Windener Feuerwehr, Josef Burger, Johann Ellinger und Josef Wandinger für ihre Dienste am Nächsten ausgezeichnet. Geehrt wurden zudem Gerhard Oberkandler, der für den TSV 1864 Haag den Bereich Tischtennis innerhalb von 30 Jahren wieder zu beachtlichen Erfolgen führte, Paul Breitreiner als Motor und treibende Kraft im Schützenverein Zweibrücken-Altdorf, Hermann und Rosemarie Jäger vom Milchwerk Jäger für die bereitwillige Unterstützung der Haager Vereine sowie Anna und Ewald Wegerer, die ihre Talente immer wieder bereitwillig dem Theaterverein „Haager Bühne“ zur Verfügung stellten. Nicht vergessen wurden auch Bianka Graße, die es mit viel Energie und Ausdauer geschafft hat, das Familienzentrum mit Kinder- nest in Haag zu etablieren, Fred Breitreiner mit seiner speziellen Förderung des weißen Sports als Trainer und Vorstandsmitglied seit 1955, in der Abteilung Tennis im TSV 1864 Haag und die seit 35 Jahren unermüdlich in Haag als Bezirkskaminkehrermeisterin tätigen Annemarie Westermaier, die bis zu ihrem Ruhestand seit Jahresende 2008 stets mit einem Lächeln bei ihrer Kundschaft als Frau in einer Männerdomäne unterwegs war. Mit musikalischer Umrahmung durch die Albachinger Blaskapelle klang dieser Neujahrsempfang ruhig mit interessanten Gesprächen und dem kalten Buffet aus.

Auch interessant:

Meistgelesen

Corona-Schnelltestzentrum in Velden
Corona-Schnelltestzentrum in Velden
600 Euro für alkoholisierten Raser
600 Euro für alkoholisierten Raser
Anbau von Cannabis aus medizinischen Gründen soll erlaubt werden
Anbau von Cannabis aus medizinischen Gründen soll erlaubt werden

Kommentare