1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Dorfen

Niederbayerische Judoka duellierten sich

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Eberspointer Judoka auf niederbayerischer Ebene erfolgreich
(v.l.): Paul Füßl, Maximilian Wagner, Melanie Dirrigl, Tina Limmer, Anna Ramsauer, und Trainerin Coni Augustin © Barbara Ramsauer

Eberspointer Judoka auf niederbayerischer Ebene erfolgreich

Die Judoabteilung des FC Hohenthann richtete die diesjährige Niederbayerische Meisterschaft der Altersklasse U 18 sowie ein Jahresstartturnier der U 15 aus. Knapp 80 Teilnehmer aus allen niederbayerischen Vereinen stellten sich der Herausforderung. Vom FC Eberpoint nahmen in der U 18 Melanie Dirrigl, Anna Ramsauer und Paul Füßl sowie in der U 15 Maximilian Wagner und Tina Limmer teil. Den Wettkampf eröffnete Paul Füßl. Gleich in seinem ersten Kampf zeigte er sehr gute Ansätze und konnte seinen Gegner auskontern. Die kleine Wertung konnte er aber nicht über die Kampfzeit retten. Im nächsten Duell trat er sehr energisch auf. Paul kam in einer unübersichtlichen Bodensituation in einen Würger und verlor den Kampf. Am Ende durfte er sich über eine verdiente Bronzemedaille freuen. Als nächstes trat Melanie Dirrigl in der Klasse bis 57 kg auf die Matte. Im ersten Kampf bekam sie eine harte Nuss. Nach einem ausgeglichenen Fight nutze Melanie eine Unachtsamkeit ihrer Hohenthanner Gegnerin aus und konterte sie aus. Im Finale konnte sie lange mithalten.Die Kämpferin aus Landshut übernahm einen Wurfansatz von Melanie und warf sie mit vollen Punkt. Dennoch eine super Leistung von Melanie. Sie wurde am Ende Niederbayerische Vizemeisterin. Ebenfalls den zweiten Platz erreichte Anna Ramsauer. Erst im Finale musste sie ihrer Gegnerin aus Landshut den Vortritt lassen. Die vielen guten Wurfansätze führten nicht zum ersehnten Erfolg. Alle drei U18 Kämpferin schlugen sich wacker und wurden mit Platzierungen belohnt. Am Nachmittag folgten die Kämpfe der U 15. Tina Limmer belegte kampflos den ersten Platz. Trotzdem stellte sie sich zwei Gegnerinnen zu einem Freundschaftskampf. Maxi Wagner sammelte auf seinen ersten Turnier wertvolle Erfahrung und wurde zweiter. Die Judokas mit Trainerin Conny Augustin regenerierten sich nach dem harten Wettkampftag im Schwimmbad in Landshut. Infos zu Judo und Schnuppertraining gibt es bei Claudia Härtl unter Tel. (0 87 42) 96 50 80 oder Karin Limmer unter Tel. (01 57)  75 28 21 27. Auf dem Bild (v.l.): Paul Füßl, Maximilian Wagner, Melanie Dirrigl, Tina Limmer, Anna Ramsauer, und Trainerin Coni Augustin. Text/Foto: Barbara Ramsauer

Auch interessant

Kommentare