Echtes Brauchtum

Nikolaus besucht Intelligenzblatt

+
Nikolaus (Erhard Wimmer) ist schon seit über 30 Jahren in diesem Erbstück unterwegs.

Statt dem Krampus und einer Rute hatte er ein sanftes Lächeln und Plätzchen für das IG-Blatt-Team dabei. Wir sagen herzlichen Dank, lieber Nikolaus

Dorfen - Das Intelligenzblatt-Team war scheinbar brav. Denn heute ist der Nikolaus vorbei gekommen und hat uns Plätzchen mitgebracht. 

Vorher war er noch im Kindergarten in Grüntegernbach und hat die Kinder dort mit seinem Kommen erfreut. 75 Jahre alt ist er schon, der Erhard Wimmer aus Dorfen und seit über 30 Jahre ist er schon als Nikolaus unterwegs. Aber nur in einem Original-Kostüm, einem Erbstück von Marianne Braun, ehemalige Unternehmerin am Dorfener Rathausplatz. 

Auf dem Kopf trägt er eine Bischofsmütze, eine so genannte Mitra, der Umhang ist aus dunkelrotem Samt  mit einer gemusterten breiten Stoff eingefasst. Darunter trägt er einen gold glitzernden Umhang über einem weißen Leinenkleid, wie sie die Bischöfe auch tragen. Und auch der Bischofsstab mit rotem Band und Glöckchen fehlt nicht. Die Leviten hat er dem IG-Blatt-Team nicht gelesen, nur ein paar schöne Worte hatte er in seinem goldenen Buch dabei.

Marianne Braun war früher selber mit ihrem Nikolaus-Gewand  unterwegs, erzählt er und. Als ihren Krampus hatte sie die Schneiderin ihres schönen Gewandes, Liesl Anneser dabei. Noch heute ist dieses Gewand eine Zier, mit dem Santa-Claus-Einheitsbrei hat dieses nichts zu tun, darauf ist der Wimmer Erhard zu Recht stolz. Auch auf seinen echten Bart, den er sich seit September schon nicht mehr hat stutzen lassen, wegen dem heutigen 8. Dezember, wenn er als Nikolaus die Menschen erfreut.

Auch möchte er unsere Leser noch auf die Klopfer-Geher des Kindergartens in Grüntegernbach hinweisen. An den drei Donnerstag vor Weihnachten sind sie als arme Leute verkleidet unterwegs, um Spenden für Bedürftige zu sammeln. Auch das ist eine alte Tradition, die wie der Besuch des Nikolauses in Wimmers Augen noch recht lange gepflegt werden sollte. til

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Ehrenscheibe für Annalena Ertl aus Moosen
Ehrenscheibe für Annalena Ertl aus Moosen
Betrunken am Steuer: Fahrer rammt mehrere parkende Pkws in Schröding bei Kirchberg
Betrunken am Steuer: Fahrer rammt mehrere parkende Pkws in Schröding bei Kirchberg
Ana Schuster ist wieder zuhause
Ana Schuster ist wieder zuhause
Advent im Kloster Ramsau
Advent im Kloster Ramsau

Kommentare