17 gefälschte Impfpässe, Kokain und Marihuana sichergestellt.

Rauschgift- und Impfpasshändler in Haft

Mehrere Marihuana-Pflänchen
+
Marihuana, Kokain und Impfpässe wurden sichergestellt.

59-jähriger Italiener und seine 62-jährige deutsche Ehefrau aus dem Landkreis Erding wegen Kokainhandel festgenommen. Gegen sieben weitere Männer wird ermittelt.

Erding/Bockhorn/Finsing/Moosinning/Wörth/Augsburg - Umfangreiche Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion in Erding und der Staatsanwaltschaft Landshut führten bereits Ende Oktober zu mehreren Festnahmen im Zusammenhang mit Drogenhandel. Im weiteren Verlauf stellte sich heraus, dass einige der Tatverdächtigen auch mit gefälschten Impfpässen handelten.

Nach mehrmonatigen Ermittlungen konnten bereits am 22. Oktober ein 59-jähriger Italiener und dessen 62-jährige deutsche Ehefrau, beide aus dem Landkreis Erding, wegen des Verdachts des unerlaubten Kokainhandels festgenommen werden. Im Zuge der Durchsuchung von deren Privat- und Geschäftsräumen konnte unter anderem Rauschgift in Form von Kokain und Marihuana, eine Schreckschusspistole sowie ein Springmesser aufgefunden und sichergestellt werden. Das Ehepaar wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut noch am 23. Oktober dem zuständigen Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Landshut vorgeführt, der gegen die beiden Tatverdächtigen Haftbefehle erließ. Der Haftbefehl gegen die Ehefrau wurde zwischenzeitlich gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt.

Die umfangreichen Ermittlungen begründeten zudem den Verdacht, dass der 59-Jährige mit gefälschten Impfpässen handelte, die Corona-Impfungen vortäuschen. Mindestens 17 solcher Impfpässe soll er von einem 44-jährigen Augsburger zum Stückpreis von 250 Euro gekauft und für 300 Euro gewinnbringend weiterveräußert haben.

Drei der gefälschten Impfpässe wurden bereits im Rahmen der Wohnungsdurchsuchung am 22.10.2021 sichergestellt. Eine weitere Fälschung konnte bei einem 37-jährigen Italiener aufgefunden und sichergestellt werden. Der Mann war wegen des Erwerbs von Rauschgift beim Hauptbeschuldigten in den Fokus der Ermittler geraten.

Fünf weitere Impfpassabnehmer im Alter zwischen 19 und 74 Jahren, allesamt aus dem Landkreis Erding, konnten ermittelt und deren Wohnungen am frühen Morgen des vergangenen Donnerstags, 11.1 November, durchsucht werden. Hierbei wurden vier gefälschte Impfpässe, sowie ein „Digitales Covid Zertifikat EU“ beschlagnahmt. Das Impfzertifikat hatte sich eine 40-jährige Deutsche unter Vorlage des gefälschten Impfpasses bei einer Apotheke erschlichen.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion in Erding und der Staatsanwaltschaft Landshut dauern an.

Auch interessant:

Meistgelesen

Der BLLV begrüßt die neuen Lehramtsanwärter im Landkreis Erding
Dorfen
Der BLLV begrüßt die neuen Lehramtsanwärter im Landkreis Erding
Der BLLV begrüßt die neuen Lehramtsanwärter im Landkreis Erding
Franz Breiteneicher seit 20 Jahren erfolgreicher Geschäftsführer der RWG Erdinger Land
Dorfen
Franz Breiteneicher seit 20 Jahren erfolgreicher Geschäftsführer der …
Franz Breiteneicher seit 20 Jahren erfolgreicher Geschäftsführer der RWG Erdinger Land
Vorzeige-Azubis bei Thomas Gruber KG in Ampfing
Dorfen
Vorzeige-Azubis bei Thomas Gruber KG in Ampfing
Vorzeige-Azubis bei Thomas Gruber KG in Ampfing
Abnahme des Deutschen Sportabzeichen beim TSV Dorfen
Dorfen
Abnahme des Deutschen Sportabzeichen beim TSV Dorfen
Abnahme des Deutschen Sportabzeichen beim TSV Dorfen

Kommentare