Hilfe für Andere

Rotary Club Dorfen spendet 7000 Euro

+
Jürgen Holz (Tombolabauftragter RC Dorfen), Ottilie Kober (2. Vorsitzende Hospizverein Erding), Mechtild Haubelt-Awe (Koordinatorin Hospizverein Erding), Monika Rudolf (2. Vorsitzende Nachbarschaftshilfe Dorfen), Ruth Wildgrube (Vorsitzende Nachbarschaftshilfe Dorfen), Andrea Widl und Marianne Ehrler (Vorsitzenden Zentrum für Integration Dorfen), Dr. Dirk Anders (Volunteer Doctor am Dhulikhel Hospital in Nepa) und, Hans Graßer (Präsident des RC Dorfen) (v.l.) bei der Spendenübergabe.

Dorfen – Dank gutem Wetter und schönen Preisen waren die drei Tombola-Dienste der 45 Rotarier sehr gut besucht. Es wurden sogar 1.312 Lose mehr als im Vorjahr verkauft, 7.000 Euro konnten für soziale Zwecke gespendet werden! Je 1.000 Euro wurden für das Pflegeheim der Barmherzigen Brüder Algasing, den Hospizverein Erding sowie das Dorfener Zentrum für Integration und Familie übergeben. Die Nachbarschaftshilfe Dorfen und das Krankenhaus Dhulikhel (Nepal) erhielten je 2.000 Euro. Jeder gespendete Euro kommt direkt an! 

Schon seit Jahren unterstützt der Rotary Club Dorfen in Nepal den Ausbau des in privater Initiative von Prof. Dr. Ram Shrestatha gegründeten Krankenhauses. Der Arzt hatte seinerzeit in Wien Medizin studiert - einen effizienteren und auch professionelleren Partner könnte sich der RC Dorfen nicht wünschen. Bisher wurde eine Zahnstation mit Dorfener Hilfe eingerichtet und sog. Outreach-Kliniken wurden mit medizinischem Gerät sowie Instrumenten ausgestattet. Seit der Gründung 2001 haben die Dorfener Rotarier rund 380.000 Euro für soziale Zwecke regionalen und überregionalen Einrichtungen zur Verfügung gestellt - das Engagement der Mitglieder und der Bevölkerung macht es möglich.  - Ingrid Voß

Auch interessant:

Meistgelesen

Kommentare