Aus dem Vereinsleben

Saisonabschluss mit Fackelschießen beim Bogen- und Sportverein Taufkirchen

+
Ein besonderes Erlebnis mit hohem Schwierigkeitsgrad: Das Fackelschießen

Taufkirchen – Der Sommer neigt sich dem Ende zu und damit müssen die Bogenschützen auch wieder in die Halle umziehen. Zum krönenden Abschluss der Saison wurde schon zum sechsten Mal das traditionelle Fackelschießen ausgetragen. Über 30 Schützen und Zuschauer fanden sich ein, um beim Fackelschein Pfeile um Pfeile fliegen zu lassen. Auch bei diesen erschwerten Bedingungen machte der Bogen- und Sportverein Taufkirchen keinen Halt und jedem der Anwesenden wurde spätestens jetzt klar: Der Verein weiß was es heißt, mit Pfeil und Bogen umzugehen. Nachdem auch der letzte Pfeil seinen Platz im Gold gefunden hatte, war das Schießen beendet. 

Das soll aber noch lange nicht heißen, dass der Bogenverein jetzt die Sachen packen und nach Hause fahren würde. Die Autos verließen zwar schon den Platz, aber vor der Bogenhalle wartete ein Grill schon darauf, das er belegt wurde. Bis spät in die Nacht feierten die Vereinsmitglieder und blickten nochmals auf die vergangene Saison zurück. Denn der BSV hat nicht nur an der Oberbayerischen und Bayerischen Meisterschaft sowie zahlreichen weiteren Turnieren teilgenommen, sondern auch andere Anlässe zum Feiern und gemütlichen Zusammensein nie verpasst. So hat der Verein zum Beispiel ein Sommerfest veranstaltet und auch in den Sommerferien gearbeitet. Im Ferienprogramm gab es neben der Arbeit auch wieder viel Spaß dabei, den Kindern das Bogenschießen näher zu bringen. Die Neulinge wurden hier nicht nur mit dem Sportgerät vertraut gemacht, sondern durften die ersten Pfeile ins Gold bringen. So zumindest die Theorie, in der Praxis sah das dann vielleicht nicht immer so aus. Aber den Kindern ging der Spaß beim Schnuppern nicht verloren. 

Genug getan also in der Sommersaison, doch das heißt nicht etwa, dass im Winter nicht auch noch viel ansteht. Ende November soll schon wieder eine Meisterschaft ausgetragen werden. Für die Vereins- und Gaumeisterschaft muss fleißig trainiert werden. Denn nur wer gute Ergebnisse aufweisen kann, darf mit zur oberbayrischen Meisterschaft fahren. Und natürlich will auch hier der Verein wieder zahlreich vertreten sein. Zum zweiten Mal nimmt der Verein außerdem am Liga-Schießen teil und hofft seinen letztjährigen Erfolg mit dem Gewinn der Meisterschaft wiederholen zu können. Und vielleicht geht auch einer der größten Wunsch der Vereinsmitglieder in Erfüllung: der Umzug auf die neue Bogenwiese in Sichtweite des Wasserschlosses kann endlich stattfinden.  - Enya Kasper

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Bastian aus Taufkirchen singt weiter für uns bei „The Voice of Germany“
Bastian aus Taufkirchen singt weiter für uns bei „The Voice of Germany“
Polizei in Mühldorf ermittelt gegen einen Schlüsselnotdienst wegen Wucher
Polizei in Mühldorf ermittelt gegen einen Schlüsselnotdienst wegen Wucher
Feuerwehr-Fahrsicherheitstraining in Mühldorf
Feuerwehr-Fahrsicherheitstraining in Mühldorf
Tag des Pferdes in Vilsbiburg
Tag des Pferdes in Vilsbiburg

Kommentare