Idyllisch feiern

Schlossparkfest in Schwindegg

+
Sonntagmittag und am Montagabend sorgt die Schwindegger Musikkapelle für Unterhaltung und den nötigen Schwung. 

Schwindegg – Anfang der 50er Jahre wollte der damalige Schwindegger Schützenmeister der Goldaria Schützen, die Bevölkerung mit einem Fest aufmuntern. Er setzte sich mit dem damaligen Eigentümer zusammen und man einigte sich, dass der Schlosspark für einen Tag für ein Fest für die Gemeindebürger genutzt werden darf. Zudem wurden auch Sänger und Musiker, bekannt vom Rundfunk eingeladen und somit wurde das Schlossparkfest zum „Geheimtipp“. Fanden sich am Anfang nur die Schwindegger Bürger dort ein, so kamen in den folgenden Jahren immer mehr Besucher aus Nah und Fern. Zudem wurde das Schlossparkfest auf zwei Tage ausgedehnt, es kamen Einblicke, wie Landwirtschaft früher, mit alten Geräten und auch Dreschen dazu. Alle zwei Jahre findet dort auch ein Oldtimer Treffen statt, das viele Besucher aus der näheren und weiteren Umgebung zum Besuch anlockt. 

Mittlerweile hat sich das Schlossparkfest, das immer unter freiem Himmel stattfindet, zu einem der beliebtesten Biergartenfeste im Landkreis Mühldorf entwickelt. Sehr idyllisch ist der Park mit seinem alten Baumbestand, die Schatten spenden und zudem für Kühle an heißen Tagen sorgen. Zu Beginn musste das Fest, wenn es geregnet hatte abgesagt werden, seit einigen Jahren finden die Besucher in einem Zelt Unterschlupf und sitzen auch bei Regen im trockenen. Vor nunmehr drei Jahren konnten die Goldaria Schützen das Fest alleine nicht mehr „stemmen“ und wollten damit aufhören. Bürgermeister Dr. Karl Dürner wollte, dass die Tradition in Schwindegg beibehalten wird und setzte sich mit den Vorständen der Feuerwehr, der Musikkappelle und den Goldaria Schützen zusammen und man einigte sich. Das fest findet nicht mehr zwei, sondern an drei Tagen statt und an jedem Tag ist ein anderer Verein zuständig. Nach ein paar kleineren Anfangsschwierigkeiten hat sich die Sache mittlerweile sehr gut eingespielt. 

In diesem Jahr findet das Schwindegger Schlossparkfest von Samstag, 20. Juli, bis einschließlich Montag, 22. Juli, statt. Auch diesmal wird das wieder von der Freiwilligen Feuerwehr, den Goldaria Schützen und der Musikkapelle Schwindegg veranstaltet. Vor der herrlichen historischen Kulisse des Wasserschlosses beginnt die Freiwillige Feuerwehr Schwindegg am Samstag, 20. Juli und dabei werden ab 19 Uhr die Alztaler Haderlumpen für die musikalische Stimmung sorgen. Mit einem Frühschoppen ab 10 Uhr beginnen die Goldaria Schützen den zweiten Tag, am Sonntag, 21. Juli. Beim Mittagstisch, wird wieder der berühmte Braten serviert und dabei werden die Besucher von der Schwindegger Musikapelle unterhalten. Am Montag, 22. Juli ist die Musikkapelle Schwindegg zuständig und sie laden, ab 18 Uhr, zum Kesselfleischessen ein. Dabei werden die Besucher nicht nur kulinarisch, sondern auch musikalisch verwöhnt. Nicht nur für die Erwachsenen ist wiederum einiges geboten, sondern auch für die Kinder. Sie können samstags und sonntags mit der Kindereisenbahn durch den Schlosspark rauschen oder sich in der Hüpfburg austoben. Alle drei Schwindegger Vereine laden die gesamte Bevölkerung aus Nah und Fern zum diesjährigen Schlossparkfest nach Schwindegg ein.  - nzi

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Klimaschutzmanager für den Landkreis Erding
Klimaschutzmanager für den Landkreis Erding
Volleyball-Turnier mit Tschernobyl-Gästen in Isen
Volleyball-Turnier mit Tschernobyl-Gästen in Isen
Unterschriftensammlung für ein WLAN- und mikrowellenfreies Gymnasium in Dorfen
Unterschriftensammlung für ein WLAN- und mikrowellenfreies Gymnasium in Dorfen
Mobiler Defibrillator in VR-Bank Moosen
Mobiler Defibrillator in VR-Bank Moosen

Kommentare