Ehrung

Schneller Einsatz und Hilfe der Buchbacher Feuerwehr

1 von 1

Wenn es mal brennt, ist die Feuerwehr zur Stelle: Für die Hilfeleistung bei der Schneekatastrophe im Winter wurden die Feuerwehren ausgezeichnet.

Buchbach – Eine Ehrung ganz besonderer Art erfuhren im Rahmen der Schüler-, Sportler- und Ehrenamtlichen-Ehrung Mitglieder der beiden Feuerwehren aus Ranoldsberg und Buchbach.

Sie haben sich nach der Anforderung eines Hilfsleistungskontingents aus dem Landkreis Mühldorf sofort uneigennützig für die Hilfeleistung bei der Schneekatastrophe zur Verfügung gestellt, um im Berchtesgadener Land meterhohe Schneemassen von den Dächern zu räumen. 

An vier Tagen waren jeweils neun Freiwillige, insgesamt 26 Feuerwehrkameraden im Einsatz, einige davon haben sogar drei Einsätze gemacht. 

Sie haben mit ihrem Einsatz und Hilfeleistung verhindert, dass Hausdächer eingestürzt und Menschen zu Schaden kamen. 

Es sei nicht selbstverständlich, so Bürgermeister Einwang, dass sich diese Feuerwehrkameraden selbstlos für diesen nicht ungefährlichen Einsatz zur Verfügung gestellt haben und sprach ihnen seinen ganz besonderen Dank und den Dank der Marktgemeinde aus. 

Es sei nach seiner Meinung wichtig, dies öffentlich kundzutun, zu würdigen und wertzuschätzen. Unter großem Beifall bedankte Bürgermeister Einwang sich bei jedem einzelnen der Feuerwehrkameraden und überreichte als kleines Dankeschön und Anerkennung jedem eine Flasche Sekt. 

Hilfe bei der Schneekatastrophe geleistet haben: Johannes Aigner, Manuel Amereller, Marco Amereller, Martin Fischer, Christian Greimel, Sebastian Heller, Benjamin Höllinger, Thomas Koder, Tim Lippl, Albert Mayrhofer, Michael Mottinger, Stefan Waldinger, Stephan Bauer, Martin Bohner, Wolfgang Drescher, Johannes Egloer, Herbert Eglsoer, Richard Eglsoer, Franz Eglsoer junior, Franz Eglsoer senior, Maximilian Eglsoer, Franz Englbrecht, Franz Lanzinger, Michael Lanzinger, Martin Oberbauer und Herbert Zebisch. fr

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Vollsperrung der B15 bei Babing
Vollsperrung der B15 bei Babing
21 zukünftige Polizisten in die Ausbildung entsandt
21 zukünftige Polizisten in die Ausbildung entsandt
Theaterverein Hofstarring zeigt: Braut im Irrenhaus
Theaterverein Hofstarring zeigt: Braut im Irrenhaus
Geh- und Radwegbrücke in Dorfen gesperrt
Geh- und Radwegbrücke in Dorfen gesperrt

Kommentare