Große Ehre 

Sepp Eibelsgruper als erster mit dem Kultur- und Kreativpreis des Landkreises Mühldorf a. Inn ausgezeichnet

+
Kreisheimatpfleger Dr. Reinhard Baumgartner, Sepp Eibelsgruber und Landrat Georg Huber

Mühldorf – Der Kreistag in Mühldorf a. Inn hat im vergangenen Jahr beschlossen, alle zwei Jahre einen Kultur- und Kreativpreis zu vergeben. Zum ersten Wettbewerb waren nun 25 Teilnehmer von den Jurymitgliedern vorgeschlagen worden beziehungsweise konnten sich selbst bewerben. Die Teilnehmer kamen aus den verschiedensten künstlerischen Bereichen wie Fotografie, Mode, Malerei, Gestaltung, Musik und vielem mehr. Aus dem großen Bewerberfeld wurden fünf in die engere Auswahl genommen und diese erhielten dann, die Möglichkeit, ihr Schaffensgebiet beim Festakt im Kulturhof Mettenheim vorzustellen. Spannend wie bei einer kleinen Oscar Verleihung war es dann als Landrat Georg Huber am Ende der Kandidatenvorstellung den Namen des Gewinners aus dem Kurvert entnahm.

Es war Sepp Eibelsgruber, der „Musemoaster“ aus Neumarkt-Sankt Veit. Er hatte die Jury bei den verschiedenen Auswahlverfahren und -kriterien am meisten überzeugt! Der rührige Musiker aus der Rottstadt spielt seit vielen Jahren auf verschiedenen Festen, veranstaltet Konzerte, bildet mit großem Erfolg junge Musiker aus, schreibt eigene Musikstücke und engagiert sich seit Jahren für die Kinderkrebshilfe. Die anwesenden Gäste waren sich schnell einig, da hat es den richtigen getroffen. Die Gratulationen kannten kaum ein Ende und Sepp Eibelsgruber konnte sein Glück kaum fassen. Bei seiner Dankesrede betonte er einmal mehr, dass er alleine keine Möglichkeit hätte, so erfolgreich kulturell und kreativ tätig zu sein. Es seien vielmehr alle Musiker und Helfer, die ihm hier seit Jahren treu zur Seite stehen. All diesen wunderbaren Menschen möchte er ganz besonders diesen Preis nun widmen und bittet darum, den Weg mit ihm weiter zu gehen. „Wir alle gemeinsam sind Preisträger!“, so Eibelsgruber beim Abschluss der Veranstaltung. Die Stadt Neumarkt-Sankt Veit wollte dann dem ganzen nicht nachstehen und ehrte tagsdarauf seinen Mitbürger noch mit der Stadtmedaille für besondere Verdienste.  -  ig

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr in Dorfen
Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr in Dorfen
Unfallflucht am Marienplatz in Dorfen
Unfallflucht am Marienplatz in Dorfen
Die Landjugend Steinkirchen hat gewählt
Die Landjugend Steinkirchen hat gewählt
Fleißige Klopfakinder von St. Wolfgang
Fleißige Klopfakinder von St. Wolfgang

Kommentare