Vereinsinterne Entscheidung

St. Wolfganger Apfelkönigin behält weitere zwei Jahre ihr Zepter 

Mit angepackt beim Arbeitseinsatz hat St. Wolfgangs Apfelkönigin Raphaela I. Müller (vorne).
+
Mit angepackt beim Arbeitseinsatz hat St. Wolfgangs Apfelkönigin Raphaela I. Müller (vorne).

Gartler hoffen, dass heuer mehr Aktionen und Angebote für die Nachwuchsgartler stattfinden können

St. Wolfgang – Erstmals hat der Gartenbauverein St. Wolfgang 2001 eine eigene St. Wolfganger Apfelkönigin gekürt. Die Idee dazu der Ehrenvorsitzende Georg Loidl. Seitdem geben die Hoheiten alle zwei Jahre ihr Apfelzepter weiter. Bisher konnten alle Produktköniginnen ihren Auftrag, den heimischen Apfel sowie die Region St. Wolfgang zu repräsentieren bei verschiedensten Anlässen im ganzen Land, Österreich und Südtirol erfüllen.

Das hatte auch Raphaela I. Müller vor, die 2019 als 11. Apfelkönigin inthronisiert wurde. Durch Corona „ist bisher aber nicht viel passiert und i hab ned viel mitbekommen“, bedauerte die 21-Jährige im Gespräch mit dem Intelligenzblatt.

Durch die Pandemie konnte die Apfelkönigin ihrem Tatendrang nicht nachkommen: „Es hod bisher eher mager ausg’schaut. Außer bei Arbeitseinsätzen in der vereinseigenen Streuobstwiese und dem Obst- und Gemüsemarkt 2020 als Ersatz für den Gartlertag gab es keine Auftritt. Bisher sei die sympathische Armstorferin nur beim Neujahrempfang von Ministerpräsident Markus Söder gewesen und auf der Grünen Woche. Die Vereinsvorstandschaft hat nun entschieden, dass die Regentschaft von Raphaela I. um zwei weitere Jahre zu verlängern wird. „Dann bekomme ich vielleicht doch noch mehr mit“, freut sich die angehende Diätassistentin.

Der Vorsitzende Rudi Brand berichtet, dass die Planungen für 2021 trotz Corona „vorerst wie gehabt laufen“, auch für den 22. Gartlertag. Die 3-Tageslehrfahrt könne erneut nicht stattfinden Und Jugendleiterin Andrea Hammer hofft, dass heuer mehr Aktionen und Angebote für die Nachwuchsgartler stattfinden können und „ned wieder nur Home-Garteln“. - we

Auch interessant:

Meistgelesen

Kommentare