Straßenbesichtigung Dorfen

Straßenbesichtigung in Dorfen – In den nächsten acht Jahren müssen 4,5 Millionen Euro investiert werden

+
Mit dabei bei der jährlichen Straßenbesichtigung waren der 1. Bürgermeiser Heinz Grundner, der 2. Bürgermeister Günther Drobilitsch, ein Großteil der Stadträte und Teilnehmer aus der Stadtverwaltung.Ziel der Straßenbefahrung ist, notwendigen Sanierungsbedarf zu sichten und die Prioritätenliste für den Ausbau beziehungsweise Neubau der Straßen festzulegen.Es wurden 18 Straßenabschnitte im Außenbereich und vier Straßenzüge im Innenbereich besichtigt. Dabei errechnet sich für die nächsten acht Jahre ein geschätzter Aufwand von circa 4,5 Millionen Euro. Für viele der Maßnahmen werden Zuschussanträge gestellt, um die Belastung der Stadt zu reduzieren.Die wohl am meisten beschädigte Straße ist die Gemeindeverbindungsstraße zwischen Stollnkirchen und Schwindkirchen (siehe Foto). Diese Straße ist derzeit gesperrt. Foto: privat

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Mobilität für Migranten
Mobilität für Migranten
Erlaubt ist, was Spaß macht
Erlaubt ist, was Spaß macht
Erfolgreich Berufsschule absolviert
Erfolgreich Berufsschule absolviert

Kommentare