Streicher begeisterten

Die virtuosen Salzburger Streicher begeisterten das Veldener Publikum Foto: sts

Velden

(sts) – Am Ende des Serenadenabends des Salzburger Streicherensembles gab es stehende Ovationen des begeisterten Publikums. Mit Stücken von Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Schubert, Antonio Vivaldi, Luigi Boccherini und Georg Deigendesch entführten die fünf Berufsmusiker die 200 Zuhörer im Pfarrheim für zwei Stunden in die virtuose Welt der klassischen Kammermusik. Die Salzburger Autorin Barbara Feldbacher las eigene Texte zum Thema „Weihnachtsbegegnungen“ und vertiefte mit ihren besinnlichen und heiteren Gedichten die weihnachtliche Stimmung des Abends. Zusammen mit dem Geiger Florian Beer (Musik- und Geigenlehrer und Dozent der Streichergruppe des Landesjugendorchesters Salzburg), der Cellistin Katharina Feldbacher (Lehrerin am Musikum Salzburg), sowie dem Kontrabassisten Martin Hinterholzer (Mitglied im Orchester des Mozarteums Salzburg) hielten die beiden gebürtigen Veldnerinnen Dorothea Galler (Bratscherin im Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz) und Daniela Beer, geb. Galler (Stimmführerin 2. Geige im Mozarteum Orchester Salzburg) dem begeisterten Publikum mit spürbarer Energie die Höhen und Tiefen der klassischen Musik vor Augen. „Wie wir es heute bei unserem Auftritt in Velden verspürt haben, ist es für uns ein schönes Erlebnis“, so die Musiker.

Auch interessant:

Meistgelesen

Corona-Schnelltestzentrum in Velden
Corona-Schnelltestzentrum in Velden
Stampfl-Berg elektrisiert Laufszene
Stampfl-Berg elektrisiert Laufszene
"Wenn Angela ausfällt, fällt alles aus"
"Wenn Angela ausfällt, fällt alles aus"
Der „Geschichtsboden“ in Vatersdorf bekommt Unterstützung
Der „Geschichtsboden“ in Vatersdorf bekommt Unterstützung

Kommentare