Spontane Spendenaktion

TSV Dorfen siegt und spendet für Flutopfer

TSV-Hilfsaktion für Flutopfer: 2. Abteilungsleiter Bernhard Schöberl (l.) und 3. Abteilungsleiter Werner Aimer überreichen Spende
+
Dor_TSV Spende.jpg

Rund 180 Zuschauer hatten das beste Spiel des TSV in der Testphase gesehen

Dorfen – Die Fußballer des TSV Dorfen sind gerüstet für den Auftakt der Bezirksliga Ost: Die Isenstädter haben beim Abschluss der Vorbereitung mit einen hoch verdienten 3:1 (2:0) Heimsieg gegen den Landesligisten FC Töging überzeugt. TSV-Trainer Christoph Deißenböck konnte sehr zufrieden mit der Top-Leistung seiner Mannschaft sein. Die Tore für Dorfen erzielten Benedikt Hönninger mit der 1:0 (8.) Führung und Michael Friemer stellte auf 2:0 (15.). Nach der Pause machte Gästespieler Daniel Hofstetter ein Eigentor zum 3:0 (50.) und Stefan Denk noch den Anschlusstreffer zum 3:1 (65.).

Die rund 180 Zuschauer hatten sich gefreut das beste Spiel des TSV in der Testphase gesehen zu haben und beteiligten sich an einer spontanen Spendenaktion zugunsten der Flutopfer in NRW. Angesichts der dramatischen und traurigen Ereignisse im Nordwesten Deutschlands ist Fußball aber gerade eher Nebensache. Dorfens Abteilungsleiter-Duo Bernhard Schöberl und Werner Aimer erklärten nach dem Spiel: Der TSV Dorfen wolle helfen. Die Bilder aus NRW seien „schrecklich anzusehen“. Nachdem der TSV-Spieler und Polizeibeamte Manuel Zander, der aus NRW stammt, auf eine Spendenaktion in seiner Heimat aufmerksam gemacht habe, wollte man „spontan beim Spiel etwas für die Opfer tun“. Nach dem Motto „huifma zam“ konnte der TSV so 320 Euro spenden, die auf das Spendenkonto der Bundespolizei überwiesen werden.

Die Summe resultiert aus einem Teil des Eintritts sowie Spenden der Zuschauer. „Auch wenn wir nach der Corona-Krise finanziell gebeutelt sind, gibt es Ereignisse bei denen man über den Tellerrand schauen und helfen muss. Vielen Dank an alle Unterstützer“, sagte Schöberl. - we

Auch interessant:

Meistgelesen

Corona-Schnelltestzentrum in Velden
Dorfen
Corona-Schnelltestzentrum in Velden
Corona-Schnelltestzentrum in Velden
Digitales Frühwarnsystem: der „Wasserwächter“ wird  vom AXA-Versicherungsbüro Geier in Dorfen empfohlen
Dorfen
Digitales Frühwarnsystem: der „Wasserwächter“ wird  vom …
Digitales Frühwarnsystem: der „Wasserwächter“ wird  vom AXA-Versicherungsbüro Geier in Dorfen empfohlen
Sparkasse ehrt langjährige Mitarbeiter
Dorfen
Sparkasse ehrt langjährige Mitarbeiter
Sparkasse ehrt langjährige Mitarbeiter
Gottesdienste im Pfarrverband Velden
Dorfen
Gottesdienste im Pfarrverband Velden
Gottesdienste im Pfarrverband Velden

Kommentare