Horst abtransportiert

Umsiedlung der Haager Störche

+

Wegen des baufälligen Kamins mussten die Vögel weichen.

Haag – Seit vielen Jahren nisten die Störche schon auf dem Kamin des ehemaligen Industriedenkmals der Gerberei Rössler in Haag. 

Wie schon viele Bürger und Besucher auch des nahen Krankenhauses bemerkt haben, wird der Kamin von Jahr zu Jahr schiefer. Folglich musste der Besitzer statische Untersuchungen zur Standfestigkeit beauftragen, was einen neuen Nistplatz für die Störche nötig machte. 

Um die klappernden Störche weiterhin beobachten zu können, musste ein Ersatzort gefunden werden. 

Die Kraftwerke Haag haben daher gemeinsam mit dem Markt Haag, der unteren Naturschutzbehörde des Landratsamtes Mühldorf und der Begleitung von Karl Günsche vom Bund für Vogelschutz einen Mast mit Ersatznest in der Mitte des Parkplatzes an der Rute aufgestellt. 

Auch auf dem Haager Rathaus wurde ein neues Storchennest mittels Kranwagen und Hubarbeitsbühne aufgebaut. Das Weidengeflecht für das Nest wurde in den Attler Werkstätten von Behinderten als Nistgrundlage angefertigt, um eine schnelle Akzeptanz zu erreichen. 

Die Dohlen vom Haager Schlossturm beobachteten neugierig bei ihren Rundflügen die luftige Umbauaktion am nahen Rathausdach. Nun hoffen Bürgermeisterin Sissi Schätz und alle Mitwirkenden, dass die Störche die neuen Nester annehmen und gesunden Nachwuchs bekommen.aj

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Wildernder Hund verletzt Rehkitz bei Dorfen
Wildernder Hund verletzt Rehkitz bei Dorfen
LBV-Gruppe sucht Kinder für die Naturgruppe – Schnuppern möglich
LBV-Gruppe sucht Kinder für die Naturgruppe – Schnuppern möglich
HIN und WEG Thementouren – vier Rad-Strecken im Haager Land
HIN und WEG Thementouren – vier Rad-Strecken im Haager Land
Wissenswettbewerb der Sparkasse Erding- Dorfen zum Jubiläum "100 Jahre Freistaat Bayern"
Wissenswettbewerb der Sparkasse Erding- Dorfen zum Jubiläum "100 Jahre Freistaat Bayern"

Kommentare