Für den Bezirksentscheid hat es nicht mehr gereicht

Unser Dorf hat Zukunft - Grüntegernbach einziger Ort im Kreisentscheid

+
Landrat Martin Bayerstorfer mit Hans Hagl, Bürgermeister Heinz Grundner und Kreisfachberater Michael Klinger (v.l.)bei der Übergabe der Urkunden.

Grüntegernbach/Erding – Der Dorfwettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ ging 2019 in die 27. Runde. Für den Kreisentscheid Erding 2019 hat sich nur ein Ort angemeldet: Grüntegernbach. Bei der Aktion „Unser Dorf hat Zukunft“ werden besonders das Engagement der Bewohner und herausragende Ideen und Projekte zur zukunftsfähigen Entwicklung der Dörfer herausgestellt. Die Begehung der Jury fand Ende Oktober statt. Folgende Kriterien wurden dabei bewertet: erstens Entwicklungskonzepte und wirtschaftliche Initiativen, zweitens soziale und kulturelle Aktivitäten, drittens Baugestaltung und -entwicklung, viertens Grüngestaltung und -entwicklung und fünftens Dorf in der Landschaft. Beeindruckt war die Kommission vom Engagement der Bürger im Bereich des sozialen und kulturellen Lebens. Als herausragend wurde vor allem das enorme Engagement der örtlichen Vereine gewürdigt. In diesem Bereich wurde fast die volle Punktzahl erreicht. Ebenso positiv bewertet wurde das runde Ortsbild, das durch das Neubaugebiet geschlossen wird. Der begrünte Fußweg von der Kirche zum neuen Friedhof mit Sitzbänken wird als innerörtliche Grünfläche gut von den Bürgern angenommen. Als positiv für die Zukunft von Grüntegernbach wurden zudem die Fernwärmeversorgung und der Glasfaseranschluss gewertet. Verbesserungsmöglichkeiten bestehen jedoch noch in Bereichen wie Baugestaltung und Ortsbild, Biotopvernetzung, Dorf in der Landschaft, so dass nicht die volle Punktzahl vergeben werden konnte. Grüntegernbach hat zwar eine respektable Punktzahl erreicht, aber die Weitermeldung zum Bezirksentscheid dennoch verfehlt. Landrat Martin Bayerstorfer ließ es sich jedoch nicht nehmen, das Engagement der Grüntegernbacher für ihre Heimat besonders zu würdigen: „Auf jeden Fall können die Grüntegernbacher auf ihren engagierten Einsatz beim Dorfwettbewerb stolz sein und anhand der Empfehlungen Potenziale für die weitere Entwicklung Grüntegernbachs ableiten. Aus dem vielfältigen Engagement für den Dorfwettbewerb sind mittlerweile Arbeitsgruppen entstanden, um verschiedene Projekte zur Gestaltung der Zukunft Grüntegernbachs zu realisieren. Neben den entsprechenden Urkunden überreichte der Landrat als kleine Aufmerksamkeit auch einen Gutschein für eine Saatgutmischung zur Anlage von Blühflächen. Claudia Fiebrandt-Kirmeyer

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Corona-Virus erster Todesfall im Landkreis Erding 
Corona-Virus erster Todesfall im Landkreis Erding 
Zwei Todesfälle und vier neue bestätigte Corona-Fälle im Landkreis Mühldorf
Zwei Todesfälle und vier neue bestätigte Corona-Fälle im Landkreis Mühldorf
Schulprojekt – Kochen mit regionalen Produkten  – in Taufkirchen und Erding
Schulprojekt – Kochen mit regionalen Produkten  – in Taufkirchen und Erding
Kraftwerke Haag unterstützen lebenslanges Lernen
Kraftwerke Haag unterstützen lebenslanges Lernen

Kommentare