Neu konstituiert

Verdiente Stadträte in Dorfen verabschiedet

+
Doris Minet

Dorfen – Der neue Dorfener Stadtrat hat seine Arbeit aufgenommen und startet mit fünf neuen Stadträten in die neue Amtsperiode. Der wieder gewählte Bürgermeister Heinz Grundner (CSU) hatte in der letzten Sitzung der alten Amtszeit somit fünf „verdiente“ Stadträte zu verabschieden. Wegen der Coronakrise allerdings ohne eine öffentliche Würdigung, die nachgeholt werden soll. 

Mit den Stadtratsmitgliedern Doris Minet (ÜWG), Annemarie Empl (TEG), Sebastian Sperr, (CSU), Bertram Arendt (TEG) und Ernst Giller (SPD) schieden „fünf engagierte und motivierte Kommunalpolitiker aus dem Dorfener Stadtrat aus“, sagte Grundner. Sie hätten sich im Gremium und in Ausschüssen „in vielfältigen Aufgaben- und Themenbereichen konstruktiv und erfolgreich in die Stadtratsarbeit eingebracht“. Dafür gelte den Ausscheidern großer Dank und Anerkennung der Stadt. Neu im Stadtrat sind: Sabine Berger (CSU), Susanne Streibl, Sven Krage und Walter Zwirglmaier (alle ÜWG) sowie Mirko Kamolz (AfD). Besonderes Lob und Anerkennung gab es für die langjährige Stadträtin Doris Minet. Sie kam als Nachrückerin in das Gremium und saß seit 2001 für die ÜWG im Stadtrat und kann nun auf eine sehr erfolgreiche Zeit zurückblicken. Die 3. Bürgermeisterin (2014 bis 2020) und Seniorenreferentin Minet (2002 bis 2020) habe sich in ihrer Amtszeit „als Stadtratsmitglied mit großem Einsatz erfolgreich für die Seniorenarbeit innerhalb der Stadt Dorfen engagiert. Dieser Teil des gesellschaftlichen Zusammenlebens lag ihr auch nach Übernahme des Amtes der 3. Bürgermeisterin sehr am Herzen, so dass sie auch während dieser Zeit das Amt der Referentin für Senioren ausübte und mit einer Vielzahl von Veranstaltungen und Ideen das Angebot für die Seniorinnen und Senioren in unserer Stadt positiv mitgestaltet hat“, hob Grundner hervor.

Ihr außerordentliches Engagement, besonders als Seniorenreferentin, wurde 2019 von Landrat Martin Bayerstorfer mit der kommunalen Dankurkunde des Bayerischen Innenministers gewürdigt. Sebastian Sperr war CSU- Stadtratsmitglied (2008 bis 2020) und brachte sich im Bereich der kommunalen Daseinsvorsorge sehr erfolgreich ein. In seiner ersten Amtszeit führte er seine Fraktion als Sprecher, war in mehreren Ausschüssen sowie Aufsichtsrat der Stadtwerke Dorfen und der Bau- und Service GmbH. Als Hochwasserschutz-Referent und Aufsichtsrat bei den Stadtwerken und Dorfener Bau- und Service GmbH engagierte sich Bertram Arendt (2014 bis 2020) zunächst bei der ÜWG und ab 2019 nach einem Wechsel bei der Tegernbacher Liste TEG für das Wohl der Stadt. Auch den beiden Stadtratsmitgliedern Annemarie Empl (1996 bis 2002 und 2014 bis 2020) und Ernst Giller (1999 bis 2008 und 2019 bis 2020) dankte der Bürgermeister für ihren ehrenamtlichen Einsatz im Stadtrat und seinen Ausschüssen im Bemühen für das Wohl Dorfens und der kommunalen Selbstverwaltung.  - we

Auch interessant:

Meistgelesen

Dorfener Gymnasiasten schenken mit Herz
Dorfener Gymnasiasten schenken mit Herz

Kommentare