Autobahnpolizei erlegt Tier

Verirrtes Reh verursacht Totalsperrung auf A94 bei Erharting

Verirrtes Reh verursacht Totalsperrung auf A94 bei Erharting
+
Symbolbild

Erharding - Am Donnerstag, 7. Mai, gegen 8.30 Uhr, verirrte sich ein Reh auf die A94 an der Anschlussstelle Mühldorf-Nord. Da die Autobahn im Fahrbahnverlauf durchgängig durch einen Wildschutzzaun gegen Wild abgesichert ist, vermutet man, dass das Reh über die Anschlussstelle selbst auf die Autobahn lief. Dort geriet es in Panik, lief auf der Autobahn umher und sprang zudem auch mehrmals über die Mittelleitplanke auf die andere Spur. Um einen Unfall mit dem fließenden Verkehr zu verhindern, wurde die Autobahn im Bereich der Anschlussstelle Mühldorf-Nord in Zusammenarbeit mit der Autobahnmeisterei Ampfing in beide Fahrtrichtungen total gesperrt. Das Reh verletzte sich im weiteren Verlauf schwer am Wildschutzzaun und konnte an einer gefahrlosen Stelle durch die Autobahnpolizei Mühldorf erlegt werden. Der verständigte Jagdpächter konnte das Reh dann mitnehmen. Es wurden keine Verkehrsteilnehmer gefährdet oder geschädigt. Die Autobahn war fürrund. 15 Minuten total gesperrt und konnte dann wieder geöffnet werden.

Auch interessant:

Meistgelesen

Erstmals Frau an der Spitze
Erstmals Frau an der Spitze
Riedls rollendes Hühner-Hotel in Hofstarring
Riedls rollendes Hühner-Hotel in Hofstarring
Deutsches Sportabzeichen abgelegt
Deutsches Sportabzeichen abgelegt
30 Kommunionkinder feierten in Taufkirchen ihr Heiliges Sakrament
30 Kommunionkinder feierten in Taufkirchen ihr Heiliges Sakrament

Kommentare