Plizeimeldung

Vermisstensuche in Isen - 28-Jähriger missbraucht Notruf

+
Symbolbild

Isen - Ein 28-jähriger Isener teilte der Integrierten Leitstselle Erding per Notruf am Dienstag, 31. Dezember, gegen 23 Uhr mit, dass er in einen Weiher bei Ranischberg gefallen sei und sich selbst nun nicht mehr daraus befreien könnte. Es wurden daraufhin mehrere Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, Wasserwacht und Polizei zur Absuche mehrerer Weiher angefordert. An der Suche war auch ein Polizeihubschrauber beteiligt. 

Nach längerer Absuche konnte der 28-Jährige weit nach Mitternacht wohlauf festgestellt werden. Da seine Angaben offensichtlich nicht der Wahrheit entsprachen, wurde ein Strafverfahren wegen Missbrauchs von Notrufen eingeleitet. Zudem hat er damit zu rechnen, dass ihm die Kosten des Einsatzes in Rechnung gestellt werden.  - PI Dorfen

Auch interessant:

Meistgelesen

Corona-Schnelltestzentrum in Velden
Corona-Schnelltestzentrum in Velden
Achtung! Hier wird am Mittwoch geblitzt!
Achtung! Hier wird am Mittwoch geblitzt!
Rettungswagen der BRK Bereitschaft Haag strahlt in neuem Glanz
Rettungswagen der BRK Bereitschaft Haag strahlt in neuem Glanz

Kommentare