Sparen und gewinnen

Zwei Losgewinner und ein neuer Defibrillator in der VR-Bank Obertaufkirchen

Übergabe des neuen Defibrillators an die Freiwillige Feuerwehr: Obertaufkirchen mit Kommandant Wolfgang Gill (li.) und der Bürgermeister Franz Ehgartner (re.) mit VR-Bank-Mitarbeiter Christoph Angermeier (2.v.r.), VR-Bank-Vorstandsvorsitzendem Heinrich Oberreitmeier (3.v.l.) und Vermögensberater Martin Rappolder (2.v.l.)
+
Übergabe des neuen Defibrillators an die Freiwillige Feuerwehr: Obertaufkirchen mit Kommandant Wolfgang Gill (li.) und der Bürgermeister Franz Ehgartner (re.) mit VR-Bank-Mitarbeiter Christoph Angermeier (2.v.r.), VR-Bank-Vorstandsvorsitzendem Heinrich Oberreitmeier (3.v.l.) und Vermögensberater Martin Rappolder (2.v.l.)

Das VR-Gewinnsparen ist die Kombination aus Gewinnen, Sparen und Helfen

Obertaufkirchen – Diese Kombination des Gewinnsparens wurde Mitte Oktober in der VR-Bank Obertaufkirchen wieder sichtbar. Zwei Gewinnsparer konnten mit einem Hauptpreis überrascht werden, ebenso konnte ein neuer Defibrillator in Betrieb genommen werden. Im Servicebereich der VR-Bank Obertaufkirchen wurde bereits 2011 ein Defibrillator angebracht. Dieser wurde nun durch die Spenden aus dem Reinertrag des Gewinnsparens durch ein modernes Gerät ersetzt. Die Wartungskosten werden von der Gemeinde getragen, die Freiwillige Feuerwehr kümmert sich um die Schulung und Instandhaltung des Defibrillators. Gemeinsam Leben retten, „Was einer alleine nicht schafft, dies schaffen viele zusammen“, so die Devise. Zudem waren zwei Losbesitzer aus Obertaufkirchen die glücklichen Gewinner beim Gewinnsparen. Ihre Lose wurden als Hauptgewinne gezogen. Über 10.000 Euro durfte sich Peter Hartinger freuen. Nichtsahnend kam er in die VR-Bankstelle und wurde durch den Vorstandsvorsitzenden Heinrich Oberreitmeier und Vermögensberater Martin Rappolder mit diesem einmaligen Hauptgewinn überrascht. Ebenso konnte Klaus Hartl sein Glück kaum fassen. 2.500 Euro war sein Losgewinn. Er meinte, „Freude gehört geteilt!“ Er teilt seinen Gewinn mit zwei sozialen Einrichtungen teilen: jeweils 250 Eurogehen an „Brot für die Welt“ und „Ärzte ohne Grenzen“. Vorstandsvorsitzender Heinrich Oberreitmeier und Vermögensberater Martin Rappolder gratulierten den Gewinnern. Gleichzeitig fand die Übergabe des Defibrillators stellvertretend an die Freiwilligen Feuerwehr Obertaufkirchen mit Kommandant Wolfgang Gill und der Bürgermeister Franz Ehgartner statt.fr

Auch interessant:

Meistgelesen

Julia und Florian trauten sich in Steinkirchen
Julia und Florian trauten sich in Steinkirchen
Weihnachtskonzert des Benno Meindl Quartett
Weihnachtskonzert des Benno Meindl Quartett
Gemeinde Wurmsham: Manuel Schott ist ab 01. Mai 2020 der neue …
Gemeinde Wurmsham: Manuel Schott ist ab 01. Mai 2020 der neue Bürgermeister
Erlös des Fastenessens in Schönbrunn geht an Haunersches Kinderspital
Erlös des Fastenessens in Schönbrunn geht an Haunersches Kinderspital

Kommentare