Zwei weitere Heimsiege für den EHC Klostersee

Andreas Zinnäcker wechselt zu den AbiDogs

+
Torhüter Andreas Zinnäcker (19 Jahre), der den EHC Klostersee auf eigenen Wunsch in Richtung Landesliga zum EHC AibDogs Bad Aibling verlassen hat

Sportlich bleibt alles wie gehabt beim EHC Klostersee. Zwei deutliche Heimsieg halten den Club auf Erfolgskurs.

Grafing – In den zwei Heimspielen zuletzt wurde von den Grafingern am Samstag der Münchner EK „Die Luchse“ mit 14:0 und am Tag darauf der EV Berchtesgaden mit 11:0 abgefertigt. „Zwei sehr deutlich überlegen geführte Begegnungen, die Ergebnisse sagen letztlich alles“, fasste Trainer Dominik Quinlan die nächsten zwei klaren Erfolge zusammen. Daneben gab es noch eine Personaländerung im Kader bekanntzugeben. Der 19 Jahre junge Torhüter Andreas Zinnäcker hat den EHC auf eigenen Wunsch in Richtung Landesliga zum EHC AibDogs Bad Aibling verlassen. „Wir wünschen ihm viel Erfolg bei seinem neuen Verein und für seine weitere Karriere“, sagte Quinlan. Nachverpflichtung werde man keine tätigen, nachdem die Goalie-Position mit Lisa Hemmerle und Ferdinand Bacher noch „zweifach gut“ besetzt ist. Erwartungsgemäß problemlos fuhren die Rot-Weißen die Dreier gegen Berchtesgaden und am Samstagmittag gegen die MEK-Luchse ein. Überlegen wie fast immer ging es für die Gegner nur darum, die Höhe der Niederlage einigermaßen in Grenzen zu halten. Das einzig „ungewohnte“ an der ersten der beiden Wochenend-Partien war das angesetzte Startbully während des Tages gewesen, das auf Wunsch der Sicherheitsbehörden den beiderseits in Teilen problematischen Fangruppen geschuldet war. Damit waren´s in der regulären Saison nur noch vier Spiele. Zwei Mal gegen den Landesliga-Absteiger Frillensee Inzell müssen die Klosterseer noch ran und je einmal gegen den EV Berchtesgaden und den EHC Waldkraiburg 1b. Die beiden letztgenannten Aufgaben erwarten den EHC am kommenden Wochenende. Am Freitagabend (Spielbeginn 20 Uhr) geht es noch einmal in den südöstlichsten Zipfel des Freistaates zum EVB; zwei Tage später (Sonntag, 17.30 Uhr, Grafinger Eisstadion) erwartet das Team um Kapitän Bernd Rische die Waldkraiburger Reserve zum insgesamt vierten Aufeinandertreffen. Ungeachtet der Platzierung hält Quinlan diesen Gegner für den „taktisch am besten geschulten“ in der Spielklasse. Erst vor eineinhalb Wochen hatte man beim „knappen“ 5:2 keinen leichten Stand.

Noch zweimal Eisdisco im Grafinger Eisstadion

Nach den zwei rundum gelungenen Veranstaltungen im Dezember bietet der EHC Klostersee in den kommenden Wochen noch zwei Eis-Disco´s an. Ein Musik-Mix aus Charts, Black Music, Rock und Partyhits sowie dazu eine aufregende Lichter-Show auf der Eisfläche in der Grafinger Scheune wird erneut an den Freitagen 27. Januar und 24. Februar von jeweils 19.30 Uhr bis 22.30 Uhr angeboten. Der Eintritt beträgt für Kinder, Jugendliche und Rentner beträgt der Eintritt drei Euro, Erwachsene zahlen fünf Euro. tim

Auch interessant:

Meistgelesen

Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Stiftung Eliteförderung vergibt Preise
Stiftung Eliteförderung vergibt Preise
22-Jähriger aus dem Landkreis stirbt nach Überholmanöver
22-Jähriger aus dem Landkreis stirbt nach Überholmanöver

Kommentare