+++ VOLKSFEST-MADL 2019 +++

Wir suchen das Ebersberger Volksfest-Madl 2019

Wir suchen das Ebersberger Volksfest-Madl 2019

Auch 2019 suchen wir zusammen mit unseren Sponsoren und Festwirt Martin Lohmeyer das Ebersberger Volksfest-Madl.
Wir suchen das Ebersberger Volksfest-Madl 2019

Lektorinnen in „Maria Königin“

Neue Lektorinnen in Baldham

+
Pfarrer Thomas Kratochvil gratulierte Anna Dreier und Kathrin Holzheu (von rechts).

Diese beiden Frauen korrigieren den Altersdurchschnitt deutlich nach unten: Anna (17) und Kathrin (20) sind die neuen Lektorinnen in „Maria Königin“

Baldham – Die Meldung lässt aufhorchen: Laut einer Studie des Forschungszentrums Generationenverträge soll sich die Zahl der Kirchenmitglieder in Deutschland bis zum Jahr 2060 beinahe halbieren. Als Ursachen dafür wurden weniger Taufen, Kirchenaustritte und eine alternde Bevölkerung genannt. 

In das Baldhamer Pfarrei „Maria Königin“ gab es kürzlich dennoch einen Hoffnungsschimmer: Just zum Patrozinium wurden dort zwei junge Frauen in ihren Dienst als Lektorinnen eingeführt. Die Aufgabe der Lektoren im Gottesdienst ist die Verkündigung der Lesungen und das Vortragen der Fürbitten. In „Maria Königin“ gibt es rund 20 Lektoren, von denen die ältesten bereits um die 80 Jahre alt sind. Anna Dreier (17) und Kathrin Holzheu (20) korrigieren nun den Altersdurchschnitt der Lektoren deutlich nach unten. 

Beide haben sich ganz bewusst für diesen Dienst entschieden. Kathrin ist seit 2007 Ministrantin, Anna seit 2010. Beide engagieren sich in der Pfarrjugend als Gruppenleiterinnen, Kathrin ist zudem seit 2016 Oberministrantin. Ihre Entscheidung, Lektorin zu werden, begründet sie so: „Irgendwann bin ich dem Minidienst entwachsen und da habe ich mir die Frage gestellt, wie ich mich danach weiter in der Kirche engagieren kann.“ Die junge Frau, die derzeit eine Ausbildung zur Kinderkrankenschwester macht, stammt aus einer Familie, in der auch die Eltern und der Bruder bereits auf vielfältige Weise in der Kirche engagiert sind. Ihren Entschluss fasste sie dennoch ganz alleine. 

Auch Anna, die gerade ihr Fachabitur macht und dann eine Ausbildung im Hotelfach anstrebt, ist „familiär vorbelastet“: Ihre Mutter ist Vorsitzende des Pfarrgemeinderates. Doch als Lektorin angeworben wurde Anna nicht von ihrer Mutter, sondern von ihrer Freundin Kathrin. Zwar hat Anna nicht vor, ihr Amt als Ministrantin so bald an den Nagel zu hängen, mit dem Dienst als Lektorin lässt sich das aber ohnehin gut vereinbaren. Gemeinsam absolvierten die beiden jungen Frauen in München einen eintägigen Kurs, der sie auf ihre neue Aufgabe vorbereitet. Sind sie nicht aufgeregt, wenn sie ganz alleine am Ambo stehen und vor der Kirchengemeinde sprechen müssen? „Nein,“ sind sich beide einig, „das haben wir schließlich auch als Ministranten und Sternsinger schon häufiger gemacht.“ se

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Diese Heimtiere suchen ein neues Zuhause
Diese Heimtiere suchen ein neues Zuhause
Eierstockkrebs: Aktuelles zu Ursachen und Therapie
Eierstockkrebs: Aktuelles zu Ursachen und Therapie
Uli Proske kandidiert für das Ebersberger Bürgermeisteramt
Uli Proske kandidiert für das Ebersberger Bürgermeisteramt
vhs-Förderverein schickt Sieger auf Reisen
vhs-Förderverein schickt Sieger auf Reisen

Kommentare