Kunstfestival

Arkadien im Finale

Flugzeug mit Banner für Arkadienfestival Ebersberg
+
Ein Bannerflug über Ebersberg läutete das Arkadienfestival ein

Das Arkadien-Festival in Ebersberg geht in die Zielgerade und wartet diese Woche mit spannenden Programmpunkten vor Publikum auf.

Ebersberg – Die letzten Tage des Ebersberger Arkadien-Festivals sind angebrochen. Nach zehn Wochen aufregender Kunst im Öffentlichen Raum wird es zum Abschluss nochmal richtig intensiv - und diskursiv.

Ab kommenden Donnerstag finden künstlerische Interventionen, Diskussionen, Gespräche und Performances nicht nur in Ebersberg, sondern auch im Moosacher Metatheater – Kooperationspartner des desjährigen Arkadien-Festivals – statt. Während in Ebersberg das Arkadische Radio der beiden Engländer Derek Tyman & Andy Webster täglich bis zum 18.Juli zwischen 11 und 16 Uhr zu hören ist (von der Alten Brennerei aus auf die Altstadtpassage, zudem im Netz), der Nürnberger Künstler Florian Tuerke vom 15. bis 18.Juli mit seinem Klangmobil an verschiedenen Stationen Straßengeräusche in Töne verwandelt, die Münchner Künstlerin Gabi Blum ab 15.Juli mit ihrer Trafo Bar durch die Kreisstadt zieht und zum Cornern einlädt, der Verein der Verzögerung der Zeit die „rote Zeitkarte“ verteilt (15.-18.Juli) und am 16.Juli - zum Internationaler Tag des Zeitgewinns - um 15 Uhr ihr Zeitmanifests an der Alten Brennerei manifestiert, wird zu den Abschlusstagen in Moosach am Donnerstag, 15.Juli der Film „Signers Koffer“ des renommierten Schweizer Künstlers Roman Signer vorgeführt (Beginn:19 Uhr), am Freitag, 16.Juli um 19 Uhr zu einer Lesung mit Martin Liebmann und Franz J. Schweifer (beide Verein zur Verzögerung der Zeit) geladen und am Samstag, 17.Juli zu einem philosophischen Gespräch mit zwei hochkarätigen Philosophen, Reinhard Knodt und Harald Seubert, die einen Blick auf die Gegenwart und den gesellschaftlichen Wandel werfen.

Der Finaltag am Sonntag, 18.Juli beginnt im Metatheater um 14 Uhr mit einer Diskussionsrunde zur Digitalisierung. Tine Neumann (Kulturbeobachterin), Axel Tangerding (Theaterleiter), Robert Helling (Chaos Computerclub) und Max Haarich (KI-Verantwortlicher) gehen der Frage nach, ob die Digitalisierung zu einem Überwachungsstaat oder zu mehr Freiheit führt. Um 16 Uhr werden die Künstler Hans Hs Winkler und Ralf Homann in einer Vortrags-Performance den Einfluss von Künstlern, Schriftstellern und Landwirten auf die Bairische Revolution, die Räterepublik verdeutlichen. Um 18 Uhr schließlich kommt die Jury des Arkadien-Festivals zu einer Gesprächsrunde zusammen, im Anschluss verleiht Ebersbergs Bürgermeister Uli Proske den Kunstpreis der Stadt Ebersberg. Das arkadische Programm wird in Moosach um Veranstaltungen des Kultursommers 2021 erweitert (u.a. Cornelia Melian oder Gaston Florin treten dort im Anschluss auf), heißt, am Meta Theater steht an diesem Wochenende die mobile Bühne, die auch vom Arkadien Festival genutzt wird. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Weitere Infos unter: www.arkadien.info

ha

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Ebersberg
Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Movimento sucht Nachwuchs
Ebersberg
Movimento sucht Nachwuchs
Movimento sucht Nachwuchs
Die Steinhöringer Tafel hat wieder geöffnet
Ebersberg
Die Steinhöringer Tafel hat wieder geöffnet
Die Steinhöringer Tafel hat wieder geöffnet
Flohmarkt beim KatzenTRaum
Ebersberg
Flohmarkt beim KatzenTRaum
Flohmarkt beim KatzenTRaum

Kommentare