Applaus für große Mitmachenergie

Spielgarten in Steinhöring eingeweiht

+
Steinhörings Bürgermeister Alois Hofstetter durchschneidet symbolisch das Band. Neben ihm Projektleiterin Aline Lege und Pfarrer Anton Unden.

Spielgarten eingeweiht: Außenanlagen des Steinhöringer Kinderhauses St.Gallus offiziell eröffnet

Steinhöring – Die Stimmung konnte besser nicht sein. In den Kinderhausgarten waren sie zahlreich gekommen: die Kinder, ihre Eltern, Gemeinderatsmitglieder, Steinhörings Bürgermeister Alois Hofstetter und Pfarrer Anton Unden. Bei herrlichstem Sonnenwetter wurde der neue Spielgarten des Kinderhauses St.Gallus in Steinhöring offiziell eingeweiht.

Auf der neuen Hügelburg, die an der Stelle des einstigen Rutschberges, der auf allen Seiten fall- und aufstiegssicher gemacht wurde, an einer Seite sogar abgeflacht, wurde eine Fahne gehisst. Die Kinder sangen, die Eltern waren glücklich. Stefan Asenbeck vom Netzwerk Kreativo, der für die Umsetzung dieser Neugestaltung Verantwortung zeichnet, brachte es auf den Punkt: eine derartige Mitmachenergie aller Beteiligten habe er noch nie erlebt. Großer Applaus. Projektleiterin Aline Lege, Mitglied des Elternbeirates, strahlte. Sie hat das Unternehmen in Abstimmung mit allen Beteiligten, u.a. dem Kinderhausteam und seiner Leitung, maßgeblich betreut. Auch Sabine Barthuber vom Förderverein war die Freude anzusehen. Nach diversen Ansprachen und Danksagungen durchschnitt der Bürgermeister das Absperrband. 

22.700 Euro hat dessen Realisierung gekostet. 10.000 Euro davon stammen aus der Gemeindekasse, der Rest kommt aus Spenden und Eigenmitteln des Kinderhauses. Allein der Förderverein hat 5.000 Euro zugeschossen, der Elternbeirat 3.600 Euro. Das Haus selbst wurde erst 2015 bezogen. Nun hat es den passenden Außenbereich bekommen. Das marode Klettergerüst beispielsweise wurde entfernt und durch eine Bodenburg mit Tunnel und Hängebrücke ersetzt, der Rasen verdichtet und der Spielparcours um einen Baumbalancierpfad ergänzt. Ziel war, die vorhandene Struktur zu verwenden und eine pädagogisch wertvolle und zusammenhängende Gestaltung umzusetzen, samt Einbezug vorhandener Materialien, auch um Nachhaltigkeit zu gewährleisten. 728 Stunden ehrenamtliche Arbeit sind dabei geflossen. Kees

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Spielgarten in Steinhöring eingeweiht
Spielgarten in Steinhöring eingeweiht
Geht Grafing das Geld aus?
Geht Grafing das Geld aus?
Jubiläum beim Einrichtungsverbund Steinhöring
Jubiläum beim Einrichtungsverbund Steinhöring
Bürger befragen Landtagskandidaten
Bürger befragen Landtagskandidaten

Kommentare