1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Ebersberg

„Hubsi, schalt wenigstens as Liacht ei“

Erstellt:

Kommentare

Hubertus Ametsbichler mit seinem Erstlingswerk.
Hubertus Ametsbichler mit seinem Erstlingswerk. © Foto: Stefan Rossmann

Hubertus „Hubsi“ Ametsbichler, Fotograf und Musiker (73) aus Grafing hat sein erstes Buch geschrieben. Hallo verlost drei Exemplare

Grafing - Als Fotograf in dritter Generation hat er im Landkreis Ebersberg und darüber hinaus mehr als 80.000 Menschen fotografiert. Bei Hochzeiten, Feiern oder auch Portraits „menschelte“ es immer, wenn „Hubsi“ auf den Auslöser drückte. Mit seiner Ehefrau Maria ist er seit Jahrzehnten weit über die Grenzen von Grafing hinaus bekannt.

Aber auch als Musiker lässt er Bilder in den Köpfen der Zuhörer entstehen. Das Waldhorn spielte er im großen Orchester unter dem Star-Dirigenten S. Celibidache und heute noch in der Stadtkapelle. Daneben hatte er eigene Bands wie das Salon Trio. Mit seinen „Babes For Hire“ ließ er es richtig krachen, mit Stücken der Rolling Stones, ZZ Top, Motörhead und Aerosmith. Was viele nicht wissen: Sein großes Hobby sind seine Gitarren. Mittlerweile hat er 22 Stück davon in seinem ehemaligen Fotogeschäft, das er seit seinem Ruhestand zur Wohnung umgebaut hat.

Elf seiner Gitarren hat er selbst gebaut, erzählt er stolz. Ein Highlight ist seine Explorer Gitarre. Der Korpus entstand aus dem Eichenholzregal seines ehemaligen Ladengeschäftes Foto Ecker. Nun ist Hubertus Ametsbichler auch Buchautor. In seinem Erstlingswerk: „Hubsi, schalt wenigstens as Liacht ei“ schildert er sehr unterhaltsam Geschichten und Ereignisse der letzten 100 Jahre. Selbst Erlebtes aber auch Erzähltes seiner Vorfahren. Als Fotograf wusste er natürlich genau, zu welchen Geschichten die passenden Fotos müssen. Entstanden ist ein humorvolles und spannendes Werk, das einen breiten Bogen vom Landkreis bis in ferne Länder spannt.

Mehr als 1,5 Jahre schrieb er am Manuskript. Dann fügte sich alles zusammen: Ein Grafinger Freund, der einen Buchverlag hat, eine befreundete Oberstudienrätin, die Korrektur las, die Schwiegertochter half bei Satz und Layout, die Fotos für das Cover steuerte seine Frau Maria bei. „Wer wissen will, was es mit dem Titel auf sich hat, muss das Buch schon zu Ende lesen“, meint er mit einem Schmunzeln. Da man das Rad aber nicht neu erfinden müsse, hat er sich vonBruce Dickinson, Sänger vonIron Maiden inspirieren lassen.Man darf sich am 20. Oktober, 20 Uhr auf seine Buchvorstellung beim Kastenwirtin Grafing freuen. Freier Eintritt, aber Ticketreservierungwird empfohlen unter www. stadthalle-grafing.de. „Hubsi,schalt wenigstens as Liacht ei“,erschienen im Dinter Verlag,Grafing und kostet 18,85 Euro.

Verlosung

Hallo Ebersbeg/Grafinger Anzeiger verlost drei Buchexemplare. Schreiben Sie einfach eine Postkarte mit dem Kennwort „Hubsi“ an die Redaktion Hallo Ebersberg, Janstraße 5b in 85567 Grafing. Bitte Namen und Telefonnummer angeben. Einsendeschluss ist Mittwoch, 2. November. red

Auch interessant

Kommentare