1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Ebersberg

Berufsvorbereitung auf Schloss Zinneberg

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

PantherMedia 20108150
Im Berufsvorbereitungsjahr werden Schlüsselqualifikationen trainiert. © Foto: PantherMedia/ dolgachov

Schloss Zinneberg bietet vielen Jugendlichen ohne Ausbildungsperspektive sowie Schülern mit Lernproblemen in der Mittelschule, oder fehlender Motivation am Lernen, oder jenen, die ohne Schulabschluss ihre Mittelschulzeit beenden, die große Chance ihre Defizite aufzuholen.

Zinneberg – Diese Jugendlichen werden dort in kleinen Klassen unterrichtet. In verschiedenen Praktika können sie ihre persönlichen Neigungen und Stärken entdecken und dann eine Berufswahl treffen. Die berufsvorbereitenden Maßnahmen der Berufsschule Zinneberg sind für viele Schülerinnen und Schüler der Einstieg in eine erfolgreiche und fundierte Berufsausbildung. 

In Berufsvorbereitungsklassen (BVJ) werden Schlüsselqualifikationen trainiert und ganzheitliche Arbeitsgestaltung praktiziert. Das Praktikum wird von Sozialpädagogen begleitet. Die intensive Berufsvorbereitung schließt ein Bewerbungstraining, Schreiben von Praktikumsberichten und eine intensive Begleitung in Krisensituationen mit ein. 

Zu diesem Konzept gehört selbstverständlich eine enge Kooperation mit den Eltern durch die Klassenleitung und einer Sozialpädagogin. Die Eltern dürfen erfahren, dass ihre heranwachsenden Kinder durch diese intensive Betreuung einen Motivationsschub erleben und ihre Neigungen entdecken. Der Erfolg bestätigt das Konzept dieser Berufsschule. 

Am Ende des Berufsvorbereitungsjahres gehen die Jugendlichen mit dem Mittelschulabschluss, in Einzelfällen auch mit dem Qualifizierenden Mittelschulabschluss von der Schule. Bisher konnten 90 Prozent der Schülerinnen und Schüler an eine Ausbildungsstelle vermittelt werden. Je nach Neigung können die Mädchen und Buben wählen welche Klasse sie besuchen wollen. 

Die Berufsschule Zinneberg bietet das BVJ Hauswirtschaft/ Gartenbau und das BVJ Gastro/ Pflege/ Verkauf an. Mit der Wahl einer dieser Klassen hat sich der/ die SchülerIn noch nicht auf eine Berufsgruppe festgelegt. Durch das vielfältige Praktikum können sich die Jugendlichen Einblicke in viele andere Berufssparten holen. Seit zwei Jahren bietet die Berufsschule die Weiterbildung zum Betreuungsassistenten im Rahmen der berufsvorbereitenden Maßnahmen an. Gerade in Zeiten des Mangels an Pflegekräften ist dies eine erfolgversprechende Maßnahme. Schloss Zinneberg bietet auch Ausbildungsplätze an. Diese werden von der Agentur für Arbeit vergeben. 

Wer Interesse hat ein Berufsvorbereitungsjahr in der Berufsschule Schloss Zinneberg zu absolvieren, sollte sich möglichst bald melden unter der Telefonnummer (0 80 93) 90 87 58 oder im Internet unter www.schloss-zinneberg.de. red

Auch interessant

Kommentare