Für Leseratten

Öffentlicher Bücherschrank für Vaterstetten

+
Am Rathaus kann man jetzt mal schnell ein paar gebrauchte Bücher reinstellen und nach neuem Lesestoff suchen

In die Holzhütte vor dem Rathaus kann jetzt jeder Bücher einstellen und rausnehmen- jeden Tag und rund um die Uhr.

Vaterstetten – Es gibt sie bereits im ganzen Land, nun hat auch Vaterstetten seinen ersten offenen Bücherschrank. Seit knapp einer Woche steht der begehbare Holzkasten in der Größe einer Telefonzelle direkt vor dem Eingang zum Rathaus. Obwohl noch kein Schild dran ist und der offizielle Start erst nächste Woche erfolgen soll, werden die acht Regale schon von den Bürgern bestückt. Die Resonanz der Passanten ist durchgehend positiv. Viele kennen die Bücherschränke bereits von ihren Reisen. Am Bodensee habe sie das schon gesehen, berichtet eine Dame, die gleich mal ein paar Bücher vorbeigebracht hat. „Es ist ein Geben und Nehmen“, erklärt Vaterstettens Sozialreferentin Jasmin Marussis-Kley. Der Schrank vor dem Rathaus sei eine Kooperation mit der Gemeindebücherei und Jugendpflegerin Martha Golombek. 

Der Plan: Die Jugendpflegerin gründet einen Arbeitskreis mit Kindern und Jugendlichen, die sich als Paten um die Betreuung des Bücherschranks und seines Inhalts kümmern sollen. Die Bücher sollen nach drei Kriterien sortiert werden: Kinder- und Jugendbücher, Sachbücher und Belletristik. „Ein Pilotprojekt“, so Marussis-Kley, Je nach Akzeptanz könne man sich auch noch weitere Standorte in der Gemeinde vorstellen. Zum Beispiel am Marktplatz in Baldham. Für diesen Bereich hatte erst vor drei Wochen SPD-Bürgermeisterkandidatin Maria Wirnitzer die Aufstellung eines offenen Bücherschranks beantragt. Das Konzept, wonach Leser kostenlos nicht mehr genutzte Bücher einstellen und rausnehmen dürfen, habe sich in vielen Gemeinden etabliert. „Ein einfaches Leseangebot für Jung, Alt und alle sozialen Schichten, das auch zur Nachhaltigkeit beiträgt“, so Wirnitzer. Der Kulturausschuss hatte den Antrag einstimmig angenommen.

die

Auch interessant:

Meistgelesen

Erweitertes Testangebot im Landkreis Ebersberg
Erweitertes Testangebot im Landkreis Ebersberg
Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Hoffnung auf einen Kinderarzt in Kirchseeon
Hoffnung auf einen Kinderarzt in Kirchseeon

Kommentare