Neues auf dem  Capitol Grafing

Capitol Grafing - Es geht wieder los

+
Foto: Tretner

Das Capitol öffnet wieder. Am 24. Juli ist es so weit. Es warten viele neue Filme auf Cineasten und Filmfreunde.

Grafing – Die Theke im Foyer des Kinos, ist mit einer Plexi glaswand geschützt, die kaum auffällt. „Ja, wir dachten, wenn wir schon so eine Wand brauchen, dann eine schön gemachte“, erzählt Sandra Scheid, Geschäftsführerin vom Capitol, ein wenig erleichtert schon so viele Vorkehrungen für die Wiedereröffnung erledigt zu haben. Auch den Kunden bleibt es in Pandemiezeiten nicht erspart, ein bisschen mitzuhelfen und gewisse Einschränkungen beim Kinobesuch in Kauf zu nehmen. 

So gibt es unter anderem Abstands- und Maskenpflicht. Maske ist aber nur beim Hineingehen nötig und auf den Wegen innerhalb des Gebäudes, im Kinosaal selbst, darf die Maske abgenommen werden. Zwischen den gebuchten Gruppen müssen jetzt drei freie Sitzplätze eingeräumt werden. „Ich freu mich natürlich, wenn Gruppen von zehn Leuten kommen, da sparen wir uns den ein oder anderen freien Platz“. 

Auf die Frage, wie viele Besucher letztlich in einen Kinosaal in Grafing hineindürfen antwortet Scheid: „Also mit festgelegten Sitzplätzen seit Dienstag in geschlossenen Räumen 200. Bisher schon erhöht auf 100, aber unter der Voraussetzung der Abstandsregelung. Sprich, es ist für uns völlig irrelevant, da ich ja immer 1,5 m Abstand in alle Richtungen halten muss.“ Klingt kompliziert. So jedenfalls lässt sich für das Capitol nicht im Voraus errechnen, wie sich das Kino auslasten lässt bzw. wie sich der Aufwand rechnet. Neben all den üblichen Hygienemaßnahmen, sorgt eine Frischluftzufuhr von außen für größtmögliche Belüftung während der Vorstellung. Übers Foyer geht es hinein ins Kino, hinaus nur über den Notausgang.

Am besten ist es, wenn die Leute online ihre Tickets bestellen. Auf der Bestellbestätigung ist ein Formular, auf dem Namen und Telefonnummer für die Nachverfolgung eingetragen werden können. Mit diesem Blatt Papier geht es ins Kino. Der aufgedruckte Barcode wird an den an der Kasse bereitgestellten Scanner gehalten und die Kinokarte wird sogleich ausgedruckt. Natürlich können Karten wie eh und je auch an der Kinokasse gekauft werden. „Nur wenn viele per online kaufen, kann ich garantieren, dass die Vorführung pünktlich beginnt. Wenn die Leute erst noch ihre Namen ausfüllen müssen, kann es schwierig werden“, so eine etwas besorgte Sandra Scheid, die hofft, dass alles reibungslos laufen wird. Scheid hat so lange bis zur Wiedereröffnung gewartet, weil sie keine alten Filme zeigen wollte. Die Filmstarts wurden und werden teilweise immer noch verschoben, siehe James Bond, der anstatt im Frühjahr erst im November laufen wird. 

Dass sie im Capitol ein Gespür für ein gutes Programm haben, beweist wieder einmal die Auswahl für die nächsten Wochen. Da gibt es für alle etwas. Vom spannenden Psycho-Actionthriller mit Russel Crowe - UNHINGED, Außer Kontrolle, „in dem Crowe zum Stalker aus der Hölle wird“ bis hin zu TENET, der neue Science-Fiction-Thriller vom Meister seines Fachs, Christopher Nolan. Ein Agent soll den 3. Weltkrieg verhindern. Er muss eine Person aufhalten, die die Fähigkeit besitzt, die Zeit zu manipulieren. Und natürlich sind die Kleinen nicht vergessen worden. Für die gibt es, je nach Altersgruppe, einige Filme zur Auswahl, so dass gleich mehrere Kinobesuche möglich sind, die Ferien sind ja lange. at

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Vaterstetten will Sicherheitswacht
Vaterstetten will Sicherheitswacht
Lamm auf Weide in Glonn enthauptet
Lamm auf Weide in Glonn enthauptet
Urlaub Dahoam
Urlaub Dahoam
Baldhamer Post öffnet wieder!
Baldhamer Post öffnet wieder!

Kommentare