Neues aus dem Capitol Grafing

Capitol Grafing: Im Kinosessel nach New York

+
PantherMedia 15909621

Das Capitol Grafing zeigt im November zwei große Opern

Grafing – Die Opernsaison lief gut an in New York, im Publikum fing man begeisterte Stimmen auf. Im November nun stehen zwei ganz große Opern an – jede auf ihre Art. Da wäre zuerst der Klassiker schlechthin Madama Butterfly von Puccini am 9. November die er selbst als seine gefühlvollste und ausdrucksvollste Oper beschrieb, die er je geschrieben habe. Plácido Domingo wird zwar bei dieser Im Kinosessel nach New York Aufführung nicht dabei sein, hat er doch im Rahmen der #MeToo-Debatte in den USA seine Auftritte abgesagt. Ganz im Gegenteil zu Europa, wo er erst kürzlich als Macbeth große Begeisterung in Wien beim Publikum auslöste. Andrea Carè, der sein Gesangsstudium unter anderem bei Luciano Pavarotti absolvierte, wird Domingos Part übernehmen. 

Am 23. November dann spielt die Met Akhnaten von Phillip Glass. Das dürfte wohl für viele Opernfans das spannendste Projekt innerhalb von Met im Kino sein. Glass ist der wichtigste Vertreter des musikalischen Minimalismus. Er komponierte Akhnatan ohne Violinstimmen, was der Oper einen tiefen, dunklen Ton verleiht. Das Libretto von der 1983 geschriebenen Oper enthält Pyramidentexte aus dem Alten Ägypten und Texte der Amarnazeit. Das ist die Zeit, in der Pharao Echnaton, für sein Volk befahl, sich von der Vielgötterei abzuwenden, zugunsten eines einzigen Gottes, dem Sonnengott Aton. Dagegen lehnt sich das Volk auf, will die alten Gottheiten zurück und erhebt sich gegen den Pharao. Gesungen wird in Englisch und in alten Sprachen wie ägyptisch und akkadisch. Beide Opern haben zwei Pausen und beginnen um 19 Uhr. Tretner

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Christian Schächer will der Nachfolger von Bürgermeister Alois Hofstetter werden
Christian Schächer will der Nachfolger von Bürgermeister Alois Hofstetter werden
Die Glonner Trachtler spielen wieder
Die Glonner Trachtler spielen wieder
Die Gretchenfrage: Nachverdichtung, aber wie?
Die Gretchenfrage: Nachverdichtung, aber wie?
„The Best of Fotoclub Vaterstetten“
„The Best of Fotoclub Vaterstetten“

Kommentare