Mittagsverpflegung in der Kita

Coachingprojekt Kita-Verpflegung in der 4. Runde.

+
Kursteilnehmerinnen mit (vorne v. l.) Friedrich Nebl (ALF Behördenleiter), Dr. Peter Nawroth (Bereichsleiter), Irmgard Reischl (Fachzentrumsleiterin) und Theresia Seemüller (Ansprechpartnerin Kita-Verpflegung).

Mittagsverpflegung ist gar nicht so einfach

Landkreis – Mittagsverpflegung in Kitas? – Das ist oft ganz schön schwierig zu organisieren, es kommt nicht selten zu einem Spagat im Arbeitsalltag des pädagogischen Fachpersonals. Bereits in der vierten Runde begleitet heuer das Fachzentrum Ernährung/Gemeinschaftsverpflegung Oberbayern Ost im Coachingprojekt Kita-Verpflegung Kindertageseinrichtungen hin zu einer gesundheitsförderlichen Verpflegung. „Die positiven Reaktionen auf unser Projekt haben gezeigt, dass ein großer Bedarf besteht“, erklärte Staatsminister Helmut Brunner in München. Gesunde und ausgewogene Ernährung müsse für Kinder überall in der Gemeinschaftsverpflegung zur Selbstverständlichkeit werden, fügte der Minister hinzu. Früher war eine Verpflegung Außer-Haus undenkbar, heute ist sie fast selbstverständlich. Rund zwei Drittel aller Kinder nehmen ihr Essen inzwischen in den Tageseinrichtungen ein. Für das spätere Ernährungsverhalten sind gerade die ersten Lebensjahre prägend. Deshalb sei es so wichtig, in den Kindertagesstätten anzusetzen. Mit dem Coachingprojekt Kita-Verpflegung des Ernährungsministeriums begleiten und unterstützen acht Fachzentren in Bayern ausgewählte Einrichtungen bis Juli 2014. Sie analysieren gemeinsam mit den Verantwortlichen das bestehende Verpflegungsangebot und suchen individuelle Lösungen für einen kindgerechten Speiseplan nach aktueller Forschung. Das Fachzentrum in Oberbayern Ost am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Ebersberg wählte in einem Bewerbungsverfahren fünf Kindertageseinrichtungen für das Projekt aus. Auf Einladung des Fachzentrums nahmen zehn Teilnehmer an einer Auftaktveranstaltung in Ebersberg teil. Die Coaching-Kitas waren begeistert. „Wir freuen uns auf das Projekt, denn die Verpflegung der Kleinen liegt uns besonders am Herzen“, war immer wieder zu hören. Mit großen Tatendrang wird ab sofort an der Verpflegung gearbeitet. Am 10. Juli 2014 erhalten die teilnehmenden Einrichtungen zum Abschluss des Projekts eine Urkunde von Staatsminister Brunner höchstpersönlich.Ausgewählte Kitas für das Coachingprojekt Kita-Verpflegung 2013/2014 sind der Katholische Kindergarten Arche Noah (Haag i. Obb.), Haus für Kinder Sankt Elisabeth (Kirchanschöring), Kinderkrippe Erlenau (Rosenheim), Kinderkrippe Zwergenburg (Gmund) und Haus für Kinder Nordstern Kiddies (München). Informationen zum Coachingprojekt Kita-Verpflegung gibt es auf Anfrage am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ebersberg. Ansprechpartnerin ist Theresia Seemüller, Mail poststelle@aelf-eb.bayern.de und Telefon (0 80 92) 2 69 91 82. wal

Auch interessant:

Meistgelesen

Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Bürgerbegehren für eine neue Grafinger Stadthalle?
Bürgerbegehren für eine neue Grafinger Stadthalle?
Hoffnung auf einen Kinderarzt in Kirchseeon
Hoffnung auf einen Kinderarzt in Kirchseeon

Kommentare