Control-Covid-Strategie EBE

Control-Covid-Strategie für den Landkreis

Brigitte Keller, Dr. Katalyn Roßmann und Landrat Robert Niedergesäß am Dashboard im Landratsamt.
+
Brigitte Keller, Leiterin des Krisenstabs, Oberstveterinär Dr. Katalyn Roßmann und Landrat Robert Niedergesäß am Dashboard im Landratsamt.

Mit der Control-Covid-Strategie EBE soll im Landkreis das Covid-19-Virus frühzeitig erkannt, gesundheitsbezogene Daten erfasst und Computer gestützt analysiert werden. 

Ebersberg – Auf dieser Basis kann über die notwendige Pandemie-Maßnahmen entschieden werden. Dies ist ein Teil der Kernaufgabe von Public Health, ein Fachgebiet in dem Dr. Katalyn Roßmann, Oberstveterinär und Vizepräsidentin der Deutschen Gesellschaft für Wehrmedizin und Wehrpharmazie, ihren Master-Abschluss hat sowie Erfahrung in Krisengebieten sammelte.

Jetzt baut sie mit ihren Mitarbeitern des „Kommando Sanitätsdienstes der Bundeswehr“ im Landkreis das System auf und schult die Verwaltungsmitarbeiter, die ihre lokalen Kenntnisse bei der Arbeit einfließen lassen. Alles zusammen lässt sich dann verständlich auf einem Dashboard darstellen. Seit 77 Tagen liegt der Inzidenzwert im Landkreis unter 100, was bayernweit mit Abstand einzigartig ist. Testen, testen und impfen heißt es im Landkreis. Daraus ergibt sich eine Datenmenge, die computergestützt zu analysieren ist. Noch muss dazu im Landkreis die entsprechende Software installiert und die verschiedenen Stellen vor Ort, bei denen die Daten anfallen, miteinander vernetzt werden. Dann können relevante Informationen zur richtigen Zeit und in geeigneter Weise für die Entscheider bereitgestellt werden, um lokal zeitnah Maßnahmen zu ergreifen.

Auch wenn wie in Oberpframmern über fast drei Wochen kein Covid-19-Fall festgestellt wurde, lässt sich über örtliche Abwasserproben analysieren, ob dennoch das Virus in der Bevölkerung vorhanden ist. Mit entsprechendem Testen könnte dabei das Virus lokalisiert und die Infektionskette unterbrochen werden. Dass bei der Analyse verschiedene Parameter wie beispielsweise die Regenwassermenge im Abwasser zu berücksichtigen sind, ist die Aufgabe der Spezialisten. ar

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare