Corona-Virus

Corona-Update aus dem Landkreis Ebersberg

+

Hier sind die neuesten Zahlen zum Corona-Virus aus dem Landkreis Ebersberg.  Kinder, die das Hilfskrankenhaus mit Bildern verschönern wollen, können diese an das Landratsamt schicken

Landkreis - Im Landkreis Ebersberg sind zum Stand Dienstag, 14. April, 127 Corona-Infektionen gemeldet. In häuslicher Quarantäne befinden sich 274 Personen. Seit Ausbruch der Pandemie wurden im Landkreis insgesamt 360 Menschen positiv auf das Corona-Virus getestet. 232 von ihnen sind wieder gesund. Ein Corona-Patient aus dem Landkreis ist bisher verstorben. Die Lage stellt sich nach wie vor stabil dar, alle Kräfte arbeiten konzentriert und gut zusammen.

In der Kreisklinik werden 14 infizierte Patienten behandelt, vier von ihnen befinden sich auf der Intensivstation und müssen dort beatmet werden. Es gibt 23 Verdachtsfälle. Sie werden isoliert stationär behandelt.

Insgesamt 51 Landkreisbürger haben sich am Osterwochenende an das Bürgertelefon (08092) 823 680 im Landratsamt gewandt. Bei der Trauer-Hotline hat eine Person angerufen. Insgesamt haben bisher fast 8900 Menschen diese Angebote genutzt.

Alle Kontaktpersonen des im Seniorenheim Poing aufgetretenen Corona-Falls wurden negativ getestet. Unklar geblieben ist, wo sich der Betroffene angesteckt hat. Er selbst befindet sich auf dem Weg der Besserung.

Kinder und Jugendliche, die dazu beitragen möchten, dass das Hilfskrankenhaus in Ebersberg bunter wird, können selbst gemalte Bilder in der Größe A3 an das Landratsamt senden und zwar unter der folgenden Adresse: Landratsamt Ebersberg, Eichthalstraße 5, 85560 Ebersberg, Kennwort: Bilder Hilfskrankenhaus.

Auch interessant:

Meistgelesen

Kommentare