Corona-Krise

BRK Ebersberg stockt seinen Einsatzstab auf und bietet Einkaufservice an

+
Sicherheitsabstand und Mundschutz – so tagt der Einsatzstab in der Corona-Zeit

Der Einsatzstab des BRK Ebersberg arbeitet in einem Schichtmodell, um die aktuellen Aufgaben zu bewältigen. Ab sofort wird auch ein Einkaufservice angeboten

Landkreis – Der Einsatzstab des Kreisverbandes Ebersberg wurde aufgestockt. Das Treffen mit den Leitern des Stabs Bernhard Nowotny und Maximilian Pöhlmann fand selbstverständlich mit viel Sicherheitsabstand, desinfizierten Händen und Mundschutz für alle Beteiligten statt. Alle kommenden Absprachen werden digital erfolgen, um das Ansteckungsrisiko zu minimieren. 

Im Einsatzstab des BRK-Kreisverband Ebersberg arbeiten insgesamt 33 Helfer aus Haupt- und Ehrenamt in einem Schichtmodell, um auch bei längerer Arbeitsdauer leistungsfähig zu bleiben. Dabei werden neben der Position des „Leiter des Stabes“ und des „Sichters“ dauerhaft die Stabstellen S1 bis S7 besetzt. Ebenso gehören verschiedene Fachberater dem Einsatzstab an. Unterstützt wird der Krisenstab durch die Krisenmanagerin und Kreisgeschäftsführerin Elisabeth Seibl-Kinzlmaier, die auch dafür sorgt, dass die Geschäftsbereiche des Kreisverbandes weiterhin funktionieren. Stabsleiter Maximilian Pöhlmann äußert sich dazu: „Wir arbeiten rund um die Uhr an der Bewältigung der aktuellen Lage und bedanken uns jetzt schon für den unermüdlichen Einsatz aller mitwirkenden Kräfte und die große Hilfsbereitschaft aus der Bevölkerung, die uns täglich anhand von verschiedensten Hilfsangeboten erreicht. Die nächste Zeit wird allen Beteiligten noch Einiges abverlangen. Gemeinsam geben wir alles, um den Bürgern in unserem Landkreis und darüber hinaus Hilfe zu leisten.“ 

Einkaufsservice für Risikogruppen 

Beistand erfährt das BRK Ebersberg hier nicht nur von ehrenamtlichen Helfern, sondern beispielsweise auch durch das Autohaus Ebersberg, das zur Unterstützung der Versorgung des Notkrankenhauses und im Falle von Notsituationen unentgeltlich zwei Fahrzeuge zur Verfügung gestellt hat. Als neue Dienstleistung des Bayerischen Roten Kreuzes gibt es einen Einkaufsservice, der zusammen mit dem Team Bayern ins Leben gerufen wurde und von vielen Personen, aus der Risikogruppe und Quarantäne schon gerne in Anspruch genommen wird. 

Unter der Telefonnummer (0 80 92) 20 95 120 können sich Personen aus dem Landkreis Ebersberg melden, die aufgrund der momentanen Situation Schwierigkeiten haben, sich selbst zu versorgen. Ehrenamtliche Mitarbeiter liefern Lebensmittel, Hygieneartikel und andere Waren des täglichen Bedarfs bis zur Haustür. red

Auch interessant:

Meistgelesen

Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Norbert Probul will Moosachs neuer Bürgermeister werden
Norbert Probul will Moosachs neuer Bürgermeister werden

Kommentare