Corona im Landkreis Ebersberg

Die Corona-Zahlen am Montag

Die Corona-Zahlen 14. Dezember
+
Corona-Übersicht in den einzelnen Gemeinden im Landkreis Ebersberg

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis bleibt relativ konstant

Zum Stand Montag, 14. Dezember 2020, ist bei 443 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg eine Infizierung mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 nachgewiesen. Bisher sind im Landkreis insgesamt 2886 Infektionen aufgetreten. 2399 Erkrankte gelten als geheilt, 44 sind leider verstorben. 1203 Landkreisbewohner sind derzeit als Kontaktpersonen der Kategorie 1 in Quarantäne.

Zu den weiteren Todesfällen liegen dem Gesundheitsamt noch keine genaueren Informationen vor. Jedoch handelt es sich wohl wiederum um ältere beziehungsweise hochbetagte Landkreisbürgerinnen und -bürger. Als 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Ebersberg zeigt das RKI Dashboard zum Stand 14. Dezember, 0 Uhr 224,2. Auf der Basis der aktuellen Zahlen des Gesundheitsamtes ergibt sich eine Inzidenz von 224,47. Der Wert gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben. Weiterhin am Infektionsgeschehen beteiligt sind Senioreneinrichtungen, aber auch in Schulen und Kindertagesstätten treten Fälle auf und müssen in der Folge Klassen oder Gruppen als Kontaktpersonen 1 in Quarantäne.

In der Kreisklinik Ebersberg werden derzeit 21 Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung behandelt. Vier Patienten befinden sich auf der Intensivstation, drei müssen dort beatmet werden. Zudem gibt es in der Klinik 11 Verdachtsfälle.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Der Grafinger Faschingsbärenweg - ein voller Erfolg
Der Grafinger Faschingsbärenweg - ein voller Erfolg
Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Vaterstettener Abiturjahrgang überzeugt mit Herz und Leistung
Vaterstettener Abiturjahrgang überzeugt mit Herz und Leistung

Kommentare