Corona-Update Landkreis Ebersberg

Corona: Das sind die aktuellen Zahlen im Landkreis Ebersberg

Corona Landkreis Ebersberg
+
Corona Landkreis Ebersberg Stand: 23. Oktober

Reisen und Familienfeiern spielen nach wie vor eine große Rolle für Infizierungen mit SARS-CoV-2. Das teilt das Landratsamt Ebersberg mit. Die Zahlen steigen weiter

Zum Stand Freitag, 23. Oktober 2020 ist bei 142 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg eine Infizierung mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 nachgewiesen. Bisher sind im Landkreis insgesamt 1001 Infektionen aufgetreten. 851 Erkrankte sind wieder gesund, acht sind leider verstorben. Als Kontaktpersonen der Kategorie 1 in Quarantäne sind derzeit 737 Landkreisbewohner.

Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 66.02. Sie überschreitet weiter deutlich den sogenannten Warnwert von 50. Die 7-Tage-Inzidenz gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

In der Kreisklinik werden derzeit 5 Patienten behandelt, die sich mit SARS-CoV-2 infiziert haben. Einer von ihnen liegt auf der Intensivstation und wird beatmet. Außerdem gibt es zehn Verdachtsfälle. Über das Diagnostikzentrum sind am Donnerstag insgesamt 391 Menschen auf eine Corona-Infektion untersucht worden.

Am Corona-Bürgertelefon mit der Nummer (08092) 823 680 haben sich am gleichen Tag 220 Anrufer beraten lassen. Die Nummer der Hotline für Gewerbebetriebe und Unternehmen (08092) 823 685 haben 28 Ratsuchende gewählt. Reisen und Familienfeiern spielen nach wie vor eine große Rolle für Infizierungen mit SARS-CoV-2.

Ein Bewohner einer Asylbewerber-Unterkunft in Ebersberg hat sich mit dem Virus infiziert. Er ist in eine andere Unterkunft umgezogen und dort entsprechend isoliert. Seine Mitbewohner werden auf das Corona-Virus getestet und müssen als Kontaktpersonen in Quarantäne bleiben.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Helene Wild feierte in Zorneding ihren 95. Geburtstag
Helene Wild feierte in Zorneding ihren 95. Geburtstag

Kommentare